Czernowitz / Ukraine

Czernowitz liegt in der Westukraine in einer hügeligen von Wäldern und Feldern geprägten Landschaft. Der 265.000 Einwohner zählende Ort am Pruth ist die Hauptstadt der Oblast Tscherniwzi und alte Hauptstadt der Bukowina. Einst herrschte hier ein multikultureller Kosmos – Juden, Deutsche, Rumänen, Polen und Ukrainer lebten in der Stadt. Viele berühmte Dichter und Schriftsteller, wie Paul Celan und Rose Ausländer, sind hier geboren oder aufgewachsen – Czernowitz wird auch „Stadt der toten Dichter“ genannt.

Nahrungsmittel-, Textil- und Holzindustrie sind die vorherrschenden Branchen der Czernowitzer Wirtschaft. Die schönste Flaniermeile der Stadt ist die Olha-Kobyljanksa-Straße mit prächtigen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählen die ehemalige Residenz des Metropoliten der Bukowina und Dalmatiens. Dieser Komplex, in dem sich heute die Universität befindet, gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Ebenso interessant, die griechisch-orthodoxe Heilig-Geist-Kathedrale mit ihrer großen Kuppel und das Stadttheater, dessen fast baugleicher Zwilling in Fürth in Bayern steht.

Mannheim pflegt seit 2015 partnerschaftliche Verbindungen mit Czernowitz. Im April 2022 entschied sich der Mannheimer Gemeinderat für eine Städtepartnerschaft mit Czernowitz. Dies erfolgte nicht zuletzt unter dem Eindruck des völkerrechtswidrigen Angriffs auf die Ukraine und ist Ausdruck von Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern von Czernowitz. Die Stadt ist zu einem wichtigen Zufluchtsort für Binnenflüchtlinge aus der gesamten Ukraine geworden. In der Stadt mit rund 265.000 Einwohnern sind inzwischen über 60.000 registrierte Geflüchtete aus allen Teilen der Ukraine angekommen, um Schutz vor den militärischen Angriffen zu suchen.

Nach den Angriffen auf die Ukraine rufen die Stadt Mannheim und der Verein „Mannheim hilft ohne Grenzen“ gemeinsam zu Spenden auf. Mit den Spenden beschafft der Verein in Abstimmung mit Czernowitz notwendige Hilfsmaterialien und leistet Hilfe für die in Mannheim ankommenden Geflüchteten aus der Ukraine.

Spenden können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks „Ukraine“ an folgendes Konto schicken:

Empfänger: Mannheim hilft ohne Grenzen e.V.
IBAN: DE23 6709 0000 0095 9221 04
Bank: VR Bank Rhein-Neckar eG
Verwendungszweck: Ukraine

Folgen Sie dem Link für weitere Informationen zur Ukraine-Hilfe.

Nachrichten