Cluster Green Tech und Smart Economy

Investitionen in unsere Zukunft

Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Mannheim und der gesamten Region sind besonders stark in den Bereichen Energie ("Green Tech"), Mobilität sowie Produktions- und Automatisierungstechnik und IT aufgestellt. Hier wollen wir noch stärker werden. Die Unternehmen dabei zu unterstützen und sie in der Region optimal zu vernetzen, den Standort Mannheim national und international in Netzwerken und Arbeitsgruppen zu positionieren und zu stärken, aber auch innovative Konzepte für Mannheim zu entwickeln: Diese Aufgaben verfolgt das regionale Clustermanagement bei der Wirtschaftsförderung.

Bereich "Green Tech" – für eine nachhaltige, innovative Stadt

Innovation und Klimaschutz

Green Deal, Carbon Neutral, Smart City – viele dieser Fachbegriffe stehen für die Herausforderung, eine nachhaltige Zukunft in Stadt und Region zu entwickeln. Die Stadt Mannheim hat sich mit dem Leitbild 2030 hierzu verpflichtet und treibt ambitionierte Ziele auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt voran. Damit dies gelingen kann, bauen wir auf die Innovationskraft unserer Unternehmen und Hochschulen, vernetzen diese, helfen durch das Ermöglichen von Reallaboren und Testfeldern und gehen selbst mit Innovationsprojekten voran. Wir vernetzen nicht nur Partner, sondern entwickeln strategische Grundlagenkonzepte wie „Blue City Mannheim“, werben aktiv Fördermittel für städtebauliche Maßnahmen ein und setzen das auch in eigener Projektverantwortung um.

Blue City Mannheim: die Studie

Schon 2014 formulierten wir mit einer Studie erstmals Leitideen für eine integrierte, flächenbezogene Gesamtstrategie für klimaschonende (E-)Mobilität und intelligente Energieversorgung. Sie werden unter der Marke „Blue City Mannheim“ zusammengefasst. Die entwickelten Leitlinien haben weiterhin Aktualität und werden laufend erweitert und fortentwickelt, beispielsweise um das Themenfeld Wasserstoff. Entscheidend nahm das Konzept Einfluss auf die Entwicklung der Konversionsfläche FRANKLIN und mündete im Leuchtturmprojekt SQUARE.

Leuchtturmprojekt „SQUARE“

SQUARE (smart quarter and urban area reducing emissions) ist ein Modellprojekt für klima- und energieoptimiertes Wohnen und Leben auf dem Areal des Benjamin Franklin Village. Das federführend von der Wirtschaftsförderung betreute Projekt wurde Sieger beim Wettbewerb „Klimaschutz mit System“ des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Das mit 3 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Baden-Württemberg geförderte Projekt setzt Maßstäbe. Zentrale Partner bei SQUARE sind die städtische Wohnungsbaugesellschaft GBG sowie die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH.

SQUARE setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Zwei ehemalige Kasernengebäude mit je 2.800 Quadratmetern Bruttogeschossfläche wurde mit unterschiedlichen, modernen Konzepten hochwertig saniert. Auch die E-Buslinie auf Franklin ist Bestandteil von SQUARE - ebenfalls 22 Ladepunkte für E-Fahrzeuge, ein großer Eisspeicher für die saisonale Energiespeicherung und innovative Fassaden-Photovoltaik. Das Projekt wurde im Sommer 2020 fertiggestellt.

Zum Projekt SQUARE ->

Innovationszentrum Green Tech

Als weiteres Leuchtturmprojekt wird ein Innovationszentrum für Grüne Technologien entstehen. Das Konzept sieht vor, die Innovationslandschaft der Region im Bereich Green Tech nachhaltig zu stärken. Im neuen Innovationszentrum kommen Start-ups, Verbundforschungsgruppen, etablierte Unternehmen, Hochschulen und Bürger*innen zusammen, um gemeinsam an neue Projektideen zu arbeiten. Die Bandbreite der möglichen Partner ist groß: Vom ambitionierten Hochschul-Spin-Off im Bereich Smart City, über Forschungsgruppen zu neuen Werkstoffen bis hin zu jungen Menschen, die mit frischen Ideen an der Stadt der Zukunft arbeiten wollen. Das Projekt soll mittelfristig umgesetzt werden.

Bereich "Smart Production" – Produktion in Mannheim neu gedacht

Netzwerk "Smart-Production"

Den Wandel gemeinsam gestalten. Dies ist der Anspruch des Netzwerkes Smart Production. Die Begriffe „Industrie 4.0“ und „Digitalisierung der Wirtschaft“ sind nicht einfach nur ein Hype oder Modeworte. Vielmehr bringen sie bahnbrechende Entwicklungen zum Ausdruck, die fundamentale Veränderungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette auslösen.

Neue gemeinsame Innovationsplattform

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim will den digitalen Wandel in Mannheim smart fördern und die Unternehmen dabei unterstützen: Mit der Initiierung des Netzwerkes Smart Production haben wir die Innovationsplattform dafür geschaffen. Wir bringen Industrie, Forschung und Lösungsanbieter zusammen und konnten seit der Gründung eine Vielzahl von B2B- und geförderten, angewandten Forschungsprojekten initiieren: Ein echter zusätzlicher Geschäftserfolg für die Netzwerkpartner. Treffen Sie uns im Rahmen der offenen Netzwerkforen die wir zweimal im Jahr veranstalten. Für unsere Mitglieder organisieren wir regelmäßige Themen Workshops („Umsetzbar“) zu wichtigen Aspekten der Gesamtthematik „Digitalisierung der Wirtschaft/Industrie 4.0“. Als Unternehmende, Forschende und Fachleute sind sich dazu eingeladen, den Austausch mit anzuregen, Projektideen einzubringen und zu realisieren sowie den Netzwerkaufbau in Ihrem Sinne zu gestalten.

Mannheim: Industrie trifft auf 4.0

Mit der Entwicklung des Smart Production Demonstrators setzt das Industrie 4.0-Cluster einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg in die digitale Produktion. Denn der Demonstrator bildet lückenlos die Wertschöpfungsstufen eines produzierenden Unternehmens ab – von der Kundenbestellung im Webshop bis zur Verpackung des fertigen Produkts. Das Netzwerk Smart Production vereint mittlerweile rund 50 Partner vom innovativen Start-up über den produzierenden Mittelstand, IT-Unternehmen, Hochschulen bis hin zu Global Playern aus der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar. Dabei zielt das Projekt konsequent auf Praxisnähe ab. In einem starken Verbund entwickeln die Partner gemeinsam anwendungsorientierte Technologieprojekte und effektive Implementierungsverfahren für die Welt von Morgen.

Netzwerk Smart Production zeigt Schritte digitaler Wertschöpfung in der Produktion auf

Mit Standort im MAFINEX hat die Projektgruppe „Smart Production Demonstrator“ eine reale digitale Fertigung aufgebaut. Gefertigt wird ein intelligentes Produkt - der Sensorwürfel Mannheim Cube - der unter anderem CO2, Air Quality Index, Temperatur, Luftfeuchte und Licht misst. Hier wird der Kundenauftrag zur Fertigung des im Internet konfigurierten Sensorwürfels direkt in die Produktion eingeschleust. Ein kollaborativer Roboter von ABB unterstützt die Montage. Der ganze Vorgang kann virtuell verfolgt und nicht nur simuliert werden. Abschließend erfolgt rein virtuell die Verpackung – mit fertigen Algorithmen - genauso wie ein echter Roboter gesteuert wird. Hier geht es zum Video von RON TV vom 3.03.2020.

Eine weitere Projektgruppe im Netzwerk Smart Production hat sich rund um das Thema IT Security gebildet. Ans Internet angebundene Maschinen, papierlose Fertigung, die Vernetzung von allem mit jedem im B2B-Umfeld bringen Herausforderungen mit sich, die eine klassische, abgeschirmte Fertigung nicht kannte. In Verbindung mit dem Demonstrator zeigen die Mitglieder über alle Ebenen der Automatisierungspyramide hinweg Möglichkeiten auf, die insbesondere auch bei KMU einfach und kostengünstig umgesetzt werden können.

Seit 2019 kümmert sich ein "Digi-Pate" darum, anhand des Demonstrators und der Kompetenzen der Netzwerkmitglieder den KMU in der Region Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Fertigung näher zu bringen und die richtigen Partner „auf Augenhöhe“ zusammenzubringen. Wissens- und Technologietransfer wird angeregt und konkrete Gemeinschaftsprojekte realisiert. Haben Sie Fragen dazu? Sprechen Sie den Digi-Paten unter stefan.bley@mannheim.de an.

Starten Sie mit uns in die erfolgreiche Digitalisierung der Wirtschaft!

Hier geht es zum Netzwerk Smart Production ->

Videos