Radfahr-Tipps

Welche Ausrüstungsgegenstände braucht mein Rad? Wie kann ich Fahrraddiebstahl verhindern? Muss ich einen Helm tragen? Service-Tipps rund ums Radfahren haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Scheinwerfer und Reflektoren am Fahrrad
Ab Eintritt der Dämmerung müssen Fahrräder durch funktionsfähige Vorder- und Rücklichter beleuchtet sein und dies an acht Stellen des Fahrrads:

  • Frontscheinwerfer
  • Weißer Frontreflektor (z. T. in Frontscheinwerfer integriert)
  • Reflektoren in den Speichern des Vorder- und Hinterrads
  • Je zwei Reflektoren an der rechten und linken Pedale
  • Rücklicht, darin integrierter roter Reflektor


Diebstahlsicherheit

  • Das Fahrrad anschließen anstatt nur abschließen. Den Rahmen bzw. das Vorder- oder Hinterrad an einen festen Fahrradständer ketten!
  • Stellen Sie Ihr Fahrrad bevorzugt an öffentlichen Plätzen ab. In uneinsehbaren Straßen haben Diebe leichtes Spiel.
  • Lassen Sie Ihr Fahrrad codieren! Anhand der Nummer lässt sich einfach herausfinden, wer der Eigentümer des Rades ist. Codierte Räder lassen sich also schwerer weiterverkaufen, was potenzielle Diebe abschreckt. Codieren lassen können Sie Ihr Fahrrad beispielsweise bei der Biotopia Fahrradstation.
  • Notieren Sie sich Rahmennummer, Fabrikat und besondere Merkmale in einen Fahrradpass.
  • Und nicht zuletzt: Besorgen Sie sich ein geeignetes Fahrradschloss. Bügel- und Kettenschlösser bzw. Panzerkabel gehören zu den sichersten Schlössern.


Fahrradhelm
Auch wenn per Gesetz keine Helmpflicht für Fahrradfahrer besteht, empfiehlt es sich dennoch dringend, stets einen Kopfschutz zu tragen. Insbesondere Kinder sollten niemals ohne Fahrradhelm fahren. Ebenso im Stadtverkehr, zwischen Autos und Straßenbahnen, kann ein Helm schnell zum Lebensretter werden. Es liegt also im eigenen Interesse des Radfahrers, sich zu schützen und sicher im Radverkehr zu verhalten.