Forderungsmanagement & Kompetenzzentrum SAP

20.41 Forderungsmanagement

Welche Aufgaben übernimmt das Forderungsmanagement der Stadt Mannheim? An wen muss ich mich wenden, wenn eine Vollstreckungsmaßnahme gegen mich eingeleitet wurde?

Basisinformationen

Das Forderungsmanagement ist die Vollstreckungsbehörde der Stadt Mannheim. Sie ist zuständig für die Bearbeitung offener steuerlicher und nichtsteuerlicher Geldforderungen der Stadtverwaltung einschließlich der Eigenbetriebe Stadtentwässerung, Abfallwirtschaft und der städtischen Museen. Sie ist auch für andere Stellen (Gebietskörperschaften wie Stadt- oder Kreisverwaltungen, Innungen und Kammern der Berufsstände) im Wege der Amtshilfe tätig. Dabei vollstreckt sie sowohl in das bewegliche als auch in das unbewegliche Vermögen sowie in Forderungen und andere Vermögensrechte.

Vollstreckungsmaßnahmen des Innendienstes

  • Ankündigung der Zwangsvollstreckung
  • Teilzahlungsvereinbarungen
  • Forderungspfändungen (z.B. Pfändung des Gehaltes oder des Girokontos und Sparbücher)
  • Aufrechnungsersuchen
  • Einleitung der Vermögensauskunft
  • Anregung des Gewerbeuntersagungsverfahrens
  • Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen (Zwangssicherungshypotheken, Zwangsversteigerung von Immobilien etc.)
  • Sonstige Vermögensermittlungen
  • Beantragung des richterlichen Durchsuchungsbeschlusses
  • Beantragung der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens
  • Titulierung privatrechtlicher Forderungen und Durchsetzung der gerichtlichen Titel im Zivilrechtsweg nach der ZPO (Auftrag an Gerichtsvollzieher, Pfändungsbeschluss über das Amtsgericht etc.)

Vollstreckungsmaßnahmen des Außendienstes

  • Aufsuchen des Zahlungspflichtigen am Wohn- oder Betriebssitz
  • Durchführung der Türöffnung und Wohnungsdurchsuchung
  • Pfändung von Sachen und Versteigerung im Internet
  • Teilzahlungsvereinbarung

Voraussetzungen

Werden die offenen Forderungen nicht bezahlt, leitet das Forderungsmanagement Zwangsvollstreckungsmaßnahmen ein. Sobald eine Forderung eines säumigen Zahlers durch die Vollstreckung eingezogen werden muss, spricht die Vollstreckung von einem Vollstreckungsschuldner / einer Vollstreckungsschuldnerin.

Diese Abgaben können sein:

  1. Steuerlich: Gewerbesteuer, Grundsteuer, Vergnügungssteuer, Nebenwohnsitzsteuer, Hundesteuer, sowie die dazugehörigen Nebenleistungen wie Gebühren, Zwangsgeldern, Zinsen oder Säumniszuschläge (Auflistung nicht abschließend).
     
  2. Nichtsteuerlich: Gebühren, Beiträge, Kostenbescheide oder Bußgelder aus (Verkehrs-) Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Die Vollstreckungsbehörde kann auch Abgaben aus anderen Gemeinden, Ländern oder EU-Mitgliedstaaten im Wege der Amtshilfe vollstrecken. Auch Forderungen der Eigenbetriebe (zum Beispiel Entwässerungsgebühren, Abfallgebühren oder Straßenreinigungsgebühren) fallen hierunter.

Weitere Aufgaben

Das Forderungsmanagement ist darüber hinaus zuständig für die Forderungsbewertung der städtischen Forderungen und führt im Rahmen der regelmäßigen Werthaltigkeitsprüfungen die entsprechenden Bilanzberichtigungsmaßnahmen durch.

Kontaktaufnahme

Bitte wenden Sie sich direkt an die im Briefkopf unserer Schreiben benannten Mitarbeiter per Telefon oder unter der folgenden Mailadresse:
forderungsmanagement@mannheim.de
 

20.42 Kompetenzzentrum SAP

Das Kompetenzzentrum SAP der Stadt Mannheim ist die zentrale dienstleistende Stelle rund um den SAP-Einsatz im Finanzwesen. Im Kompetenzzentrum SAP erfolgt die Bearbeitung sämtlicher technischer Fragestellungen und Aufgaben, die mit dem Betrieb der ERP-Software für das Finanz- und Rechnungswesen zusammenhängen.

Der Bereich ist verantwortlich für die Beratung und Betreuung zum stadtweit eingesetzten SAP System. Das Kompetenzzentrum SAP bildet zudem die Schnittstelle zwischen den Prozessverantwortlichen in den Fachabteilungen und verschiedenen IT-Dienstleistern.

Neben der technischen Betreuung der SAP-Anwender liegt ein weiterer Aufgabenschwerpunkt in der Weiterentwicklung der eingesetzten SAP-Systeme. Im Rahmen der Tätigkeit werden fachliche Anforderungen aufgenommen und in technische Lösungen überführt. So werden bestehende Prozesse mit den Fachabteilungen optimiert oder an der Einführung neuer SAP Module gearbeitet.