Mannheim ist Fairtrade-Town

Aktuelles

Vom 10. bis zum 24. September 2021 findet die Faire Woche Mannheim statt. Das Programmheft mit der detaillierten Beschreibung der einzelnen Veranstaltungen und Aktionen finden Sie hier.

 

Mannheim ist Fairtrade-Town

Fairtrade-Towns fördern gezielt den Fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den Fairen Handel in ihrer Heimat stark machen.

Der Faire Handel setzt sich für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Arbeits- und Lebensbedingungen ein.

Konkret heißt das, dass Produzent*innen im globalen Süden durch langfristige Handelspartnerschaften, die Zahlung fairer Mindestpreise und von Prämien für soziale Projekte unterstützt werden. Gesundheitsgefährdende und ausbeuterische Arbeitsverhältnisse sowie Kinder- oder Sklavenarbeit werden durch regelmäßige Kontrollen ausgeschlossen. Die Gleichberechtigung von Frauen am Arbeitsplatz soll ebenso wie der Umweltschutz vor Ort gefördert werden.

»Die Stadtgesellschaft übernimmt im Sinne des Eine Welt-Gedankens Verantwortung beim Kauf von Waren oder Dienstleistungen und fördert damit fairen Handel, gerechte Löhne und Umweltschutz«

Mit dieser im Leitbild Mannheim 2030 verankerten Zielsetzung übernehmen wir aktiv Verantwortung, beispielsweise durch eine nachhaltige Beschaffung oder durch kommunale Partnerschaften mit dem globalen Süden.

Bereits vor knapp 10 Jahren hat sich die Stadt Mannheim auf den Weg gemacht, das Thema des Fairen Handels stärker in Verwaltung und Stadtgesellschaft zu verankern. Im Jahr 2012 wurde der Stadt Mannheim erstmals der Titel „Fairtrade Town“ verliehen. Dank des großen Engagements der Mannheimerinnen und Mannheimer für einen fairen Handel und der erfolgreichen Arbeit des Steuerungskreises Fairtrade wurde die Stadt dieses Jahr nun erneut mit dem Fairtrade Town-Titel ausgezeichnet. Dieser Titel, und auch die verliehene Urkunde sind ein sichtbares Zeichen der bisher erreichten Erfolge im Zusammenhang mit dem Fairen Handel in unserer Stadtgesellschaft.

 

Was machen wir konkret in Mannheim?

1.

Bei allen öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats wird fair gehandelter Kaffee, Tee und Orangensaft ausgeschenkt. Wir setzen uns dafür ein, dass bei öffentlichen Auftragsvergaben der Stadtverwaltung Kriterien des fairen Handels zunehmend Berücksichtigung finden.

2.

Der Steuerungskreis Fairtrade ist das zentrale Gremium zur weiteren Stärkung und Verbesserung des fairen Handels in Mannheim. Im Steuerungskreis arbeiten Stadtverwaltung und Eine-Welt-Forum e.V. mit Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Akteuren zusammen und koordinieren alle Aktivitäten vor Ort. Alle Interessierten sind eingeladen, an den Sitzungen teilnehmen und ihre Ideen einzubringen.

3.

Weltläden in der Innenstadt und in Wallstadt bieten ein umfangreiches Sortiment fairer Produkte. An der Fair-trade-School Bach-Gymnasium gibt es einen Eine-Welt-Laden. Gemeinsam mit lokalen Einzelhandelsgeschäften, Floristen, Cafés und Restaurants wollen wir das Angebot an Produkten aus Fairem Handel ausbauen. Auf der Plattform Delta21 finden Sie die Adressen aller Weltläden aus der Region, faire Bekleidungsgeschäfte oder Bio-Restaurants.

4.

Auch in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Produkte aus Fairem Handel angeboten. Im Zentrum für Globales Lernen gibt es zahlreiche Bildungsangebote zum Thema Fairer Handel für Kinder, Jugendliche und Multiplikator*innen.

5.

In den örtlichen Medien wollen wir als Fairtrade-Town sichtbarer werden und eine regelmäßige Berichterstattung über unsere Aktivitäten anregen, um damit das Bewusstsein für den Fairen Handel zu fördern.

 

Galerie

Nachrichten

  • Plakat Faire Moschee
    Nachricht

    Kooperationsprojekt Faire Moschee erfolgreich abgeschlossen

    • 13.07.2018

    Mit einem Abschlussevent in Kooperation mit dem Arbeitskreis islamischer Gemeinden Mannheim (AkiG) mit der Initiative Faire Moschee und der Engagement Global-Mitmachzentrale (MMZ) am 22. April im Stadthaus N1 in Mannheim ging das Projekt erfolgreich zu Ende.

  • Mannheim engagiert sich durch eine nachhaltige Beschaffung im fairen Handel (v.l.n.r.: Susanne Kammer vom Eine-Welt-Forum Mannheim sowie Christoph Diener und Matthias Krebs von der Stadt Mannheim)
    Nachricht Politik & Verwaltung

    Die Fairtrade Town Mannheim als gelebte kommunale Nachhaltigkeit bei den Nachhaltigkeitstagen 2016

    • 16.06.2016

    Die Stadt Mannheim arbeitet an einer stetigen Verbesserung ihres nachhaltigen Handelns. Ein Baustein des Mannheimer Nachhaltigkeitsportfolios ist das Thema fairer Handel, das sich insbesondere im Bereich kommunaler Beschaffung von Lebensmitteln umsetzen lässt. In diesem Sinne wurde Mannheim 2012 und 2014 mit dem Städtepreis Fairtrade Town ausgezeichnet und nahm unter diesem Motto an den bundesweiten Aktionstagen Nachhaltigkeit und den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg teil, die vom 30. Mai bis 4. Juni stattfanden.