Technisches Immobilienmanagement: Neubau/Generalsanierungen

Im technischen Immobilienmanagement sind alle technischen Aufgaben und Funktionen gebündelt um die Aufgaben mit Blick auf den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes zu betrachten.


Bereits bei Planungsanfragen werden Folgekostenbetrachtungen sowie Fragen des späteren Bauunterhalts berücksichtigt.


Leistungs- und Wirkungsziele:

  • Die städtischen Immobilien sind wirtschaftlich geplant, gebaut, unterhalten und bewirtschaftet.
  • Die städtischen Immobilien sind betriebssicher.
  • Die städtischen Immobilien sind barrierefrei.
  • Der Energie- und Wasserverbrauch städtischer Immobilien ist minimiert.

Hauptaufgaben

  • Bau von Neu-, Um- und Erweiterungsbauten unter Berücksichtigung der Folgekostenbetrachtung (Lebenszyklus-Betrachtung)
  • Projektleitung und -steuerung der beauftragten externen Architektur- und Ingenieurbüros, Wahrnehmung der Bauherrenfunktion
  • Generalsanierungen und Renovierungen von städt. Gebäuden

Die Abteilung und ihre Sachgebiete:

  • 25.3 Abteilungsleitung und Assistenz
  • 25.31 Sachgebiet I
  • 25.32 Sachgebiet II

 

25.31 Sachgebiet I

Projektvorbereitung; HOAI-Leistungsphasen 1 (Grundlagenermittlung) – 9 (Objektbetreuung und Dokumentation):

  • Bauherrenvertretung und Projektbetreuung bei städtischen Neubauten und Generalsanierungen einschließlich der technischen Gebäudeausrüstung
  • Projektmanagement bei städtischen Bauvorhaben einschließlich Projektsteuerung sowie Steuerung der eingeschalteten externen Büros / Fachingenieure
  • Durchführung von Machbarkeitsstudien
  • Durchführung von VgV-Verfahren
  • Wettbewerbsauslobung/ -durchführung/ Preisgerichtsteilnahme
  • Erstellen von Standard-Raumprogrammen und baulichen Leitlinien
  • Bearbeitung von Anfragen gemeindlicher Gremien, Vertretung des Fachbereiches bei Sitzungen gemeindlicher Gremien


25.32 Sachgebiet II

HOAI-Leistungsphasen 1 (Grundlagenermittlung) – 9 (Objektbetreuung und Dokumentation):

  • Grundlagenermittlungen bei Anfragen zu beabsichtigten Baumaßnahmen und deren möglichen baulichen Umsetzungen
  • Aufzeigen/Darstellung von Ausführungsvarianten vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Lösungen
  • Neu-, Um- und Erweiterungsbauten sowie Generalsanierungen einschließlich der technischen Gebäudeausrüstung
  • Rückbauten
  • Projektsteuerung sowie Steuerung der eingeschalteten externen Büros / Fachingenieure
  • Bearbeitung von Fördermittel-Anträgen Freier Träger bzw. Dritten und Koordination des Fördermittelabflusses
  • Bearbeitung von Anfragen gemeindlicher Gremien, Vertretung des Fachbereiches bei Sitzungen gemeindlicher Gremien