Schulungsangebot

Sie möchten sich fit machen für das Ehrenamt?

Ein Team von Expertinnen und Experten berät und qualifiziert Ehrenamtliche für die Vereinstätigkeit und für das bürgerschaftliche Engagement.

Fundraising Erst-Beratung für Vereine und Initiativen

Wer Gutes tut - im gemeinnützigen Verein oder in einer Initiative, braucht dazu ausreichende finanzielle Mittel. Wer gerne einen Verein gründen möchte, benötigt oft Tipps, wie man am geschicktesten vorgeht.

Wer Konflikte im Vereinsleben oder Engagement erlebt, möchte diese gerne lösen, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Genau an diese zentralen Punkte knüpft das für Engagierte und Vereine kostenlose Beratungsangebot des Fachbereichs Demokratie und Strategie der Stadtverwaltung an. Die Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement arbeitet eng mit Profis zusammen, um die Vereinsarbeit sowie Initiativen und Einzelpersonen in ihrem Ehrenamt zu stärken.

Die Stadt Mannheim bietet in Kooperation mit der erfahrenen Fundraiserin, Sabine Volkert, von Guerilla Fundraising Mannheim, eine Erst-Beratung im Fundraising an.

Ziel der Beratung ist Mannheimer Vereine bei der Verwirklichung ihrer Vorhaben und Projekte zu unterstützen, indem passende Fundraising-Instrumente und erste Schritte zur erfolgreichen Sponsorenansprache gemeinsam erarbeitet werden.

Die Einzelgespräche finden im vertraulichen Rahmen statt:
immer 14-tägig, donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr

aktuell wegen Corona bitte nur über Telefon- bzw. Video-Beratung

Anmeldung: per Mail an: manuela.baker-kriebel@mannheim.de

 

Angebote zum Thema Lernbegleitung:

Ergänzt wird dieses Angebot durch ein Coaching und die Einzelberatung für engagierte Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter und Bildungsträger sowie für Vereine, die mit Ehrenamtlichen arbeiten.

Anke Gatermann, Lerntherapeutin und Coachin, bietet nicht nur Seminare für Engagierte im Bildungsbereich an, sondern erarbeitet im Einzelcoaching mit Ehrenamtlichen in Konflikt- oder Überforderungssituationen Lösungswege, die psychisch entlasten sowie dem Menschen entsprechen.

Vor allem geht es um die gelungene Hilfestellung für Kinder und Jugendliche, wenn Erwachsene ihre pädagogischen Ansätze reflektieren und Grenzen respektieren, sowohl die eigenen, als auch die der Kinder und Jugendlichen, die sie im Ehrenamt unterstützen.

Anke Gatermann bietet einen intensiven Austausch im Sinne einer Supervision an, um mit Ihnen
über die Problematik der Corona Situation im Schul- und Familienalltag sowie in Bezug auf die Betreuung von Kindern und Jugendlichen zu sprechen. Sie bespricht mit Ihnen konkrete Praxisbeispiele und vermittelt Methoden, damit Sie besser mit der Situationen umgehen können.

„Wie geht es Ihnen bzw. den Kindern und Jugendlichen, die Sie betreuen,
welche Erfahrungen wurden gemacht oder was beschäftigt Sie diesbezüglich?

Empfinden Sie eventuell noch mehr Druck und Erwartungen?
Fühlen Sie sich durch die Situation überfordert oder alleine?
Lassen Sie uns sprechen !“


Telefonische Beratung nach Terminabfrage

Anke Gatermann, Lerntherapeutin, bietet wegen der aktuellen Situation der Corona-Pandemie anstatt der Präsenzseminare telefonische Beratungsgespräche für ehrenamtliche Bildungslotsinnen und Bildungslotsen an.

Sobald die Situation es wieder zulässt, bieten wir die fachliche Begleitung von Ehrenamtlichen erneut in Form von Präsenzseminaren und Supervision in der Gruppe an. Selbstverständlich unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften.

Anmeldung für Seminarangebote bitte per Mail an: manuela.baker-kriebel@mannheim.de

 

Weiteres aktuelles Angebot für Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter:

 
Die Stadtbibliothek Mannheim - ein wichtiger außerschulischer Bildungspartner und Lernort

Bettina Harling, Mitarbeiterin des Fachbereichs Bildung der Stadt Mannheim, Bibliothekspädagogik und Kindermedienlektorat, führt durch die Buch- und Medienwelt für Kinder und Jugendliche in der Stadtbibliothek.

Führung am 25.06.2021 um 15:00 Uhr. 

Ort: Stadtbibliothek Mannheim im Dalberghaus N 3, 4 (Foyer)

Die Stadtbibliothek Mannheim bietet nicht nur ein umfangreiches Medienangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sondern ist auch ein guter Lernort
und außerschulischer Bildungspartner.
Wir stellen Ihnen spezielle Angebote für Schüler*innen vor, wie Lernmaterial für verschiedene Fächer und Klassenstufen, schulrelevante Datenbanken,
die Schülerberatung T!BB, Texte für Leseanfänger und leseschwache Jugendliche sowie Material zur spielerischen Leseförderung.


Voranmeldung bitte per Mail an Bettina Harling, E-Mail: stadtbibliothek.paedagogik@mannheim.de

 

Angebote für Vereine:

Social Media für Vereine

mit Anja Lothschütz - Initiatorin und Ideengeberin von Verein 3.0.

Social Media ist für Vereine und Organisationen eine kostengünstige Möglichkeit, mit Interessierten in Kontakt zu treten und eigene Inhalte mitzuteilen. Vor allem jüngere Zielgruppen informieren sich heute, statt in den klassischen Medien wie TV, Print und Radio, vielmehr über das Internet und seine Plattformen. Gleichzeitig müssen die Organisationen ihre Ressourcen sinnvoll verteilen. Wie wählt man denn demnach die richtigen Social-Media-Kanäle aus? Was gehört alles zu einer guten Social-Media-Kommunikation? Und erreicht ein Verein mit seinem bestehenden Social-Media-Engagement überhaupt die relevanten Zielgruppen?

Diese und weitere Fragen beantworten wir in diesem Onlineseminar.  Anhand von Reflexionsübungen werden Sie selbst aktiv und haben Zeit und Raum Ihre persönlichen Fragen rund um Social Media einzubringen.

Termine:
Donnerstag 20. Mai 2021 von 19-21 Uhr
Samstag 12. Juni 2021 von 10-12 Uhr


Alle Termine finden online statt. Die Zugangsdaten zu dem Onlineseminar erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Anmeldung inkl. Ihrer Kontaktdaten bitte via Email an: kontakt@vereindreinull.de

 

Digitale Kurs-Angebote in Vereinsrecht 2021

Vereinsrecht verstehen:

Einladung zu unserer Online-Seminarreihe

Vereine und gemeinnützige Organisationen leben von der Interaktion und dem Austausch ihrer Mitglieder. Doch damit Mitgliederversammlungen, Veranstaltungen oder Online-Events überhaupt stattfinden können, müssen sich die Vereinsverantwortlichen gut organisieren und die Übersicht über rechtliche Vorgaben behalten. Auch gibt es immer wieder Neuerungen im Gemeinnützigkeitsrecht, deren Missachtung im ungünstigsten Fall zu einer Aberkennung der Gemeinnützigkeit führen kann. Für die meisten Vereine würde dies das Aus bedeuten. Insbesondere auch bei Neugründungen von Vereinen gilt es deshalb, die entsprechenden Regelungen und Formalien zu beachten und korrekt zu dokumentieren.

 
Damit aus Vorgaben keine Hürden werden, möchten wir ehrenamtlich Aktive einladen, an der 2. Runde unserer Online-Seminarreihe rund um das Thema Vereinsrecht teilzunehmen, die wir gemeinsam mit der Initiative Verein 3.0 und Rechtsanwältin Petra Oberbeck konzipiert haben.
Denn auch in Zeiten des Stillstands und der temporären Isolation möchten wir Vereinsarbeit und damit das Ehrenamt weiter stärken und Vereinsmitgliedern die Gelegenheit bieten, sich weiterzubilden und dazuzulernen.

So funktioniert es:

Die Online-Seminarreihe ist in drei thematische Schwerpunkte aufgeteilt. Zu jedem Themenblock erhalten Sie bei Anmeldung die entsprechenden E-Learnings, können sich damit in einen Teil der Themen schon einhören und sich einen ersten Überblick verschaffen.

In einer anschließenden, vertiefenden Online-Sprechstunde erörtert Ihnen Rechtsanwältin Petra Oberbeck live weitere, vertiefende Aspekte und erklärt Ihnen wesentliche Eckpunkte sowie die möglichen Fallstricke. Außerdem werden in jeder Sprechstunde Neuerungen für Vereine in 2021 erläutert, sowie Themen, die anlässlich der Corona-Krise aktuell sind. Dabei ist auch ausreichend Zeit für Ihre offenen Fragen eingeplant, die Sie auch gerne vorab schon per Email einreichen können.

Das sind unsere Themen:

Vereinsgründung

Vereinsorganisation

Vereinsführung

Haben Sie Interesse an unserer Online-Seminarreihe? Dann melden Sie sich für einen, mehrere oder alle der folgenden Termine an:

13. Februar 2021 –   Wir starten mit grundlegenden Fragen zur Vereinsgründung. Was gibt es hierbei zu beachten – sowohl rechtlich als auch formal? Und ist ein Verein für das jeweilige Vorhaben überhaupt die geeignete Rechtsform? Was spricht dafür, was aber eventuell auch dagegen?

27. Februar 2021 –   Weiter geht es mit aktuellen Neuerungen rund um die Gemeinnützigkeit. Welche Regelungen gilt es dringend zu beachten und was muss hierfür organisatorisch eventuell angepasst werden?

17. April 2021 – Unsere Seminar-Reihe schließen wir mit ausreichend Zeit für offene Fragen, die Sie gerne vorab per E-Mail einreichen können. Außerdem werden wesentliche Punkte rund um die Mitgliederversammlung und die Haftung des Vorstands thematisiert. 

Alle Termine finden online statt, jeweils in der Zeit von 10 bis 12 Uhr.

Anmeldung inkl. Ihrer Kontaktdaten bitte via E-Mail an: kontakt@vereindreinull.de

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Zugang zu den entsprechenden E-Learnings sowie zu Ihrer(n) Online-Sprechstunde(n).

 

Vortrag: Was machen die Kriegskinder und die Kriegsenkel heutzutage?

Als Ehrenamtliche oder Mitarbeiter in Einrichtungen kommen Sie vielleicht mit Menschen in Kontakt, die die Hitlerzeit mit seinen strengen Erziehungsmethoden und dem 2. Weltkrieg erlebt haben. Sie werden als Kriegskinder bezeichnet und sind in den Jahren ca. 1929 - 1946 geboren. Ihre Kinder sind die sogenannten Kriegsenkel. Diese Zeiten haben gravierende Spuren hinterlassen.

Diesen Spuren möchte ich gerne mit Ihnen anhand der nachstehenden Fragen erforschen und nachgehen:

  • Wie hat der Krieg mit seinen Auswirkungen die Kinder und die Enkel geprägt?
  • Welchen Einfluss haben die Erziehungsmethoden während der Hitlerzeit bis heute auf die Kriegskinder und Kriegsenkel?
  • Was hat Autonomieverlust im Alter mit dem 2. Weltkrieg zu tun?
  • Und möglicherweise sind wir heutzutage in der Lage uns dem heilend zu widmen?

Der Vortrag dauert mit einer Zwischenpause 1,5 Stunden.

Termin: verschoben auf  Samstag den 23. Oktober 2021, da im Mai leider noch keine Präsenzveranstaltung möglich ist. Uhrzeit: von 10:00 bis 11:30 Uhr.

Ort: Rathaus E5, Raum 58a

Anmeldefrist: Mittwoch, 13. Oktober  2021

Anzahl der Teilnehmenden: 12

 

Veranstaltung "Sexualisierte Gewalt in Einrichtungen und Institutionen"

In dieser Veranstaltung geht es um grundlegendes Wissen zu sexualisierter Gewalt in Verbindung mit Täterstrategien und institutionellen Strukturen.

Zunächst wird die Dozentin Petra Zimmermann in Form eines Vortrages Basisinformationen zu sexualisierter Gewalt geben. Danach wird der Film  "Geschlossene Gesellschaft. Der Missbrauch an der Odenwaldschule" gezeigt. Der Film ist von Luzia Schmid und Regina Schilling (2010).

In ihm berichten Altschüler der Odenwaldschule, die heutzutage erwachsen sind, von ihren sexualisierten Gewalterlebnissen als Heranwachsende in der Einrichtung. Sie beschreiben detailliert ihre Erfahrungen und nennen TäterInnen bei ihren Namen. Der Film zeigt und beleuchtet die Strukturen der Institutionen und deren Hintergründe sowie Täterstrategien auf.

Nach einer Pause lädt Sie die Dozentin zur Gruppenarbeit und zur Diskussion ein.

Die Veranstaltung dauert 3, 5 Stunden.

Termin: Samstag, 12. Juni 2021 von 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr.

Ort: Rathaus, E5, Raum 58a

Anmeldefrist bis zum 27. Mai 2021, Anzahl der Teilnehmenden 12.

 

Weitere Infos und Fortbildungen:

Mehr über Verein 3.0

"Gemeinsam statt einsam" - unter diesem Motto stellt die Plattform einen geschützten Bereich dar, der Vereinsverantwortlichen und Engagierten Raum für Austausch, gegenseitige Unterstützung, Hilfe und Inspiration bietet. Um Zugang zu den Praxisbeispielen, Leitfäden, Handlungsempfehlungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen in E-Learning-Form sowie dem kompletten Downloadmaterial zu erhalten, können Sie sich als Nutzer registrieren und ein entsprechendes Abo abschließen. Ihr Mehrwert: Zugriff auf innovative Ideen und Strategien für eine moderne und digitale Vereinskultur.

"Mit Verein 3.0 stellen wir Arbeits- und Lernmaterialien, E-Learning-Inhalte, spezielle Beratungsangebote und die Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung zur Verfügung", erklärt Initiatorin Anja Lothschütz und lädt sie herzlich ein, ein Teil von Verein 3.0 zu werden. Eine Übersicht über das gesamte Angebot sowie weitere Informationen finden Sie hier: https://vereindreinull.de

 

Qualifizierungsangebote des Stadtjugendrings haben eine besondere Qualität und sind insbesondere für junge Menschen im Engagement geeignet:

https://www.sjr-mannheim.de/jdownloads/Veroeffentlichungen/2021/FB-Metropolringe-21_01.pdf

Eine komplette Übersicht über alle Fortbildungen der Jugendring

Mannheim, Heidelberg, Weinheim, Rhein-Neckar und KA-Land kann
hier heruntergeladen werden: https://kurzelinks.de/aoyv

Mannheim, 5.02.2021
Ansprechpartner:
Manfred Shita
+49(621)3385612
SJR

 

 

 

Wichtige Downloads