Das Bundesprogramm "Demokratie leben!" startet in die zweite Förderperiode

Menschenfeindliche Äußerungen und Handlungen gefährden die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Daher fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bereits zum zweiten Mal in einer auf fünf Jahre angelegten Förderperiode Projekte und Partnerschaften, die sich für Demokratie und gegen Menschenfeindlichkeit engagieren.

"Demokratie leben!" ist als lernendes, das heißt auf Veränderung angelegtes Programm konzipiert. Für die zweite Förderperiode (2020 - 2024) wurden die Ziele des Bundesprogramms neu justiert und stärker fokussiert - vor allem mit Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und auf Grundlage der gewonnenen Erfahrungen. Das Programm bleibt damit eine zentrale Säule der Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung.

Für die zweite Förderperiode wurde ein lokaler Begleitausschuss konstituiert, der aus Vertreter*innen der kommunalen Verwaltung sowie mehrheitlich aus lokalen bzw. regionalen Handlungsträger*innen aus der Zivilgesellschaft besteht. Der Begleitausschuss ist für die strategische Planung und Organisation zur lokalen Umsetzung des Bundesprogramms "Demokratie leben!" zuständig. Der Ausschuss legt die Eckpunkte der Gesamtstrategie nach Beratung in der „Demokratiekonferenz“ (Bündnistreffen) fest und entscheidet über den Einsatz der Bundesmittel. Das Gremium wurde auf der Grundlage eines Diversitätskonzeptes zusammengesetzt.

Die Fördermittel fließen in die Bereiche Vernetzungstreffen, Qualifizierungsmaßnahmen, gemeinsame Aktionen und Öffentlichkeitsarbeit. Im Fokus steht dabei das Format einander.Aktionstage, in dessen Rahmen die Bündnispartner*innen sich gemeinsam engagieren und sichtbar werden, um ein stadtweites Zeichen für ein respektvolles Zusammenleben in Vielfalt und gegen Diskriminierung zu setzen.

 

Mitglieder des Begleitausschusses (Stand 29.09.2022)

Institutiuon Name

Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit Rhein-Neckar e.V., Mannheim

Klaus Dollmann

Hochschule Mannheim 

Dr. Thomas Wagner

Jüdische Gemeinde Mannheim   

Susanne Benizri

Verband Deutscher Sinti und Roma,
Landesverband BW

Chana Dischereit

Mannheim gegen Rechts

Heiner Ritter

Marie-Curie-Realschule
(Schule ohne Rassismus | Schule mit Courage)

Hendrik Tzschaschel

Muslimische Vertretung (JUMED)

Aysenur Aydin

Migrationsbeirat

Hussein Abdi

Mannheimer Seniorenrat e.V.

Marianne Bade

Stadtjugendring Mannheim e.V.

Karin Heinelt

Vertretung des Jugendbeirates

Severin Krieger

Beauftragte für LSBTI / Stadt MA

Margret Göth

Beauftragter für Integration und Migration / Stadt MA 

Claus Preißler

Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen / Stadt MA

Ursula Frenz

Bündniskoordinierungsstelle / Stadt MA

Sylvia Löffler /
Andreas Schmitt

Büro der Gleichstellungsbeauftragten / Stadt MA

Zahra Deilami

Jugendamt - Jugendförderung / Stadt MA 

Klemens Hotz

Koordinierungsstelle Quartiermanagement / Stadt MA

Dr. Tobias Vahlpahl

   

 

Loge des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Logo von Förderprogramm Demokratie leben!