Willkommen im Leben

„Corona“ und Frühe Hilfen in Mannheim


Liebe Eltern und liebe Kooperationspartner*innen,

wir alle erleben gerade eine sehr außergewöhnliche Zeit. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, mit unserem Unterstützungs- und Beratungsangebot weiterhin für Sie da zu sein! Das tun wir sehr gerne für Sie!

Angebote für Eltern

Zum Schutz von uns allen können wir aktuell keine persönlichen Beratungsgespräche anbieten. Wir stehen Ihnen jedoch gerne weiterhin telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

  • Das Angebot des Besuchsdienstes für Familien mit Neugeborenen Willkommen im Leben ist bis auf weiteres ausgesetzt.
     
  • Unsere Frühe Hilfen Anlaufstelle erreichen Sie unter 0621 293-3708 und fruehe.hilfen@mannheim.de. Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir setzen uns mit Ihnen spätestens innerhalb von zwei Arbeitstagen in Verbindung. Besuche vor Ort sind leider nur in Ausnahmesituationen möglich. Wir begleiten Sie eng telefonisch. Weiterhin sind wir für unsere Kooperationspartner*innen mit unseren Angeboten da.
     
  • Die Eltern-Kind-Zentren an den Kitas sind bis auf weiteres geschlossen.
     
  • STÄRKE-Angebote finden bis auf weiteres ebenfalls nicht statt.

Unter dem Link www.elternsein.info/coronazeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern finden Sie wertvolle Hinweise und weitere Beratungsmöglichkeiten.

Wir sind auch in diesen Zeiten für Sie da!

Ihr Frühe Hilfen Team in Mannheim

Frühe Hilfen

Als Frühe Hilfen werden lokale und regionale Unterstützungssysteme mit koordinierten Hilfsangeboten für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren (v.a. in den ersten drei Lebensjahren) bezeichnet. Sie umfassen sowohl universelle / primäre Prävention (Angebote für alle Eltern im Sinne der Gesundheitsförderung) als auch selektive Angebote / sekundäre Prävention (Hilfen für Familien in Problemlagen). Der Fachbereich Gesundheit beteiligt sich mit dem Angebot Willkommen im Leben sowie der ärztlichen Mitarbeit in den Eltern-Kinder-Zentren.

Willkommen im Leben

Allen Familien mit einem Neugeborenen innerhalb der Stadt Mannheim wird von einer Kinderkrankenschwester aus dem Kinder- und Jugendgesundheitsdienst ein Hausbesuch angeboten. Dabei werden die Eltern zu allen Themen um die Entwicklung von Kindern beraten. Auf Wunsch der Eltern werden auch weitere Kontakte vermittelt und bei Bedarf begleitet.

 

Eltern-Kind-Zentren

In den von der Stadt Mannheim eingerichteten Eltern-Kind-Zentren findet regelmäßig eine Sprechstunde von Ärztinnen und Ärzten aus dem Kinder- und Jugendärztlichen Dienst statt. Die Sprechstunde ist offen für alle Eltern von bis zu 3-jährigen Kindern aus dem entsprechenden Stadtteil, die einen Beratungsbedarf in medizinischen Fragen, die das Kind betreffen. Behandlungen werden nicht durchgeführt. Wenn weiterreichende Hilfen gewünscht werden, arbeiten die Ärztinnen und Ärzte mit den in den Eltern-Kind-Zentren tätigen MitarbeiterInnen und weiteren externen Kooperationspartnern zusammen.

Wichtige Downloads