Aktuelles

Zweite Auflage der Broschüre zu den gemeinschaftlichen Wohnprojekten in Mannheim

Gemeinschaftliche Wohnprojekte sind ein Baustein, um den unterschiedlichen Wohnbedürfnissen und Anforderungen an modernes und zukunftsorientiertes Wohnen gerecht zu werden und leisten einen wichtigen Beitrag für bezahlbaren Wohnraum im Miet- und Eigentumsbereich.

Um die Zielerreichung sowie die damit verbundene Wirkung der gemeinschaftlichen Wohnprojekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, werden diese in einer Broschüre veröffentlicht. Die Broschüre wird fortlaufend aktualisiert, sodass mit der zweiten Auflage ein aktueller Überblick über die bereits erfolgreich abgeschlossenen sowie die momentan in der Umsetzung bzw. in der Planung befindlichen gemeinschaftlichen Wohnprojekte in Wort und Bild gegeben werden kann.

Die Projekte werden hinsichtlich ihrer Rechtsform sowie ihres Realisierungsstandes unterschieden. Jedes Wohnprojekt wird mithilfe eines Steckbriefes evaluiert und repräsentiert. Folgende Indikatoren fließen ein: Adresse, Grundstücksgröße, Fertigstellung, Projektdauer und Gruppengründung, Rechtsform, Anzahl der Wohnungen, Bewohner*innen, Wohnfläche insgesamt, Architekt*in, Moderator*in, Mietpreis, Energiekonzept, Bauweise, Gemeinschaftsfläche, Wirkung ins Quartier sowie Besonderheiten.

Im Jahr 2020 wurde das Förderprogramm zu den gemeinschaftlichen Wohnprojekten in Mannheim durch ein weiteres Kriterium ,,Wirkung ins Quartier“ als Fördervoraussetzung ergänzt. Diese konzeptionelle Weiterentwicklung wurde an den entsprechenden Stellen in der Broschüre mit aufgenommen und spiegelt sich ebenfalls in den Konzepten der aktuellen Wohnprojekte in Mannheim wieder.

Broschüre

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Auf der Konversionsfläche Spinelli realisieren drei Gruppen ihr Gemeinschaftliches Wohnprojekt.

Hierbei handelt es sich um die genossenschaftliche Wohngruppe WohnWerk, eine von jung bis alt geplantes Projekt, am entstehenden Park der Bundesgartenschau 2023 gelegen. Der energieeffiziente Holzbau soll gemeinschaftliches Leben in einer familienfreundlichen und generationsübergreifenden Umgebung fördern.
Die Wohnfläche wird bewusst reduziert, um den Wohnraum bezahlbar zu machen, Ressourcen und Umwelt zu schonen und die intensivere Nutzung der Gemeinschaftsräume zu befördern.

Das Projekt Oikos, ebenfalls eine Genossenschaft, baut in dem neuen Wohnquartier ein nachhaltiges Holzhaus mit 21 Wohnungen und einem großen Gemeinschaftsraum.
Gegenseitige Unterstützung, zusammen kochen, essen, gärtnern, bauen, schneidern etc. und das Entstehen von Lebensfreude aus der Gemeinschaft ist Vision der Mitglieder.
Vielfalt ist Programm. Regenerative Energieformen und der Sharing-Economy-Gedanke sind ihnen sehr wichtig.

Sowie die Baugemeinschaft NeighborWood, welche am Park der Bundesgartenschau 2023 in Mannheim ein energieeffizientes Mehrparteienhaus (WEG) in Holzbauweise plant. Die Gruppe hat die gemeinsame Vision eines urbanen, gemeinschaftlichen und ressourcenoptimierten Zusammenlebens und wünscht sich eine vielfältige Nachbarschaft.

Die Kontakt- und Koodinierungsstelle für Gemeinschaftliche Wohnprojekte beim Fachbereich Geoinformation und Stadtplanung unterstützt diese Projekte und möchte interessierte Personen für das Wohnen in Gemeinschaft begeistern. Da sich der Status der Projekte im Bezug auf die Mitglieder Suche tagesaktuell ändern kann, bitten wir Sie direkt mit den Gruppen diesbezüglich in Kontakt zu treten (siehe Kontaktdaten hier auf der Homepage) beziehungsweise die Koordinierungsstelle als Bindeglied zu nutzen.

 

Kontakt:

www.wohnwerk-mannheim.de

www.oikos-geno.de

https://neighborwood.info/

Weitere Informationen erhalten Sie beim Fachbereich Geoinformation und Stadtplanung

www.mannheim.de/gemeinschaftlichewohnprojekte

 

Wichtige Downloads