Kaufkraft in Mannheim

Kaufkraft kann als Näherungswert für das Nettoeinkommen verstanden werden. Sie ist die Summe aller Einkünfte aus Arbeit, Kapitalvermögen, Vermietung und Verpachtung sowie Transferleistungen wie Arbeitslosengeld, Kindergeld oder Renten. Abgezogen werden Steuern und Sozialabgaben, nicht abgezogen werden regelmäßige Ausgaben wie Miete, Strom oder Beiträge für Versicherungen.

Daten zur Kaufkraft bilden eine Ergänzung zu anderen soziodemografischen Merkmalen der Stadtbevölkerung. Zusammen liefern sie wichtige Planungsgrundlagen für kommunales Handeln.

Kaufkraft in Mannheim 2018

Durchschnittliche Kaufkraft pro Einwohner: 22.565 Euro

Durchschnittliche Kaufkraft pro Haushalt: 38.372 Euro

(Datenquelle: microm Consumer Marketing GmbH)