Literatur

Das seitens des Kulturamts geförderte Literaturangebot in Mannheim beinhaltet kontinuierlich stattfindende, hochrangige Lesereihen. Seit 2007 findet jährlich im Februar/März das „Literaturfest lesen.hören“ statt. Das Festival wird von der Alten Feuerwache Mannheim gGmbH veranstaltet und präsentiert hochrangige, deutschsprachige Gegenwartsliteratur von renommierten Autoren wie auch junge, noch weniger bekannte Literaten. Alle Lesungen werden von führenden Literaturkritikern der deutschen Feuilletons moderiert.

Die Lesereihe „Europa_Morgen_Land“ ist eine städte- und länderübergreifende Kooperation des Kulturamtes mit den Städten Ludwigshafen und seit 2014 auch Frankenthal mit den Vereinen KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar und Kultur Rhein-Neckar e.V.. Vornehmlich in den Wintermonaten stellt die Veranstaltungsreihe mehrsprachige Autoren mit Migrationserfahrungen vor, die deutsch schreiben, auch wenn ihre erste Sprache nicht Deutsch war.

Vereinigungen von Autoren wie die „Mörderischen Schwestern Rhein-Neckar“ oder das „Literarische Zentrum Rhein-Neckar e. V. Die Räuber ´77“ gestalten aktiv das literarische Leben der Stadt. Letztere beispielsweise schreiben jährlich den „Mannheimer Literaturpreis der Räuber `77“ aus.

Seit über 25 Jahren trifft sich an der Abendakademie die Literaturgruppe "Das Literarische Quadrat“ und in der Alten Sternwarte wird mit „LeseZeichen Mannheim“ an denkmalgeschütztem Ort eine neue Lesereihe mit aktuellen Autoren etabliert.

Galerie