Förderung Kindertagesbetreuung

Übernahme der Gebühren für Kinderbetreuung in Tageseinrichtungen

Die Gebühren für Krippe, Kindergarten oder Hort können im Rahmen der Jugendhilfe ganz oder teilweise übernommen werden, wenn die finanzielle Belastung den Eltern / dem Elternteil und dem Kind nicht zuzumuten ist. Die Kostenübernahme ist abhängig vom Einkommen und muss beantragt werden. Die Übernahme der Gebühren kann ab dem Monat erfolgen, in dem der Antrag gestellt wird. Der Antrag sollte daher spätestens in dem Monat beim Fachbereich Kinder, Jugend und Familie - Jugendamt (Abteilung wirtschaftliche Jugendhilfe) eingehen, ab dem Ihr Kind die Einrichtung besucht.

Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II (SGB II) und Hilfen gemäß SGB XII sowie Asylbewerber zahlen bei Vorlage der entsprechenden Bescheide derzeit keine Betreuungsgebühr.

Ansprechpartnerinnen bei Fragen zur Übernahme von Gebühren in Tageseinrichtungen sind:

A - J
Frau Franz
0621 293-3895
K - P Frau Cempel
0621 293-3872
Pf - Z Frau Meyer
0621 293-9776

Sie können den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag zusammen mit den erforderlichen Belegen entweder mit der Post an den Fachbereich Kinder Jugend und Familie - Jugendamt senden (Q5, 14-22, 68161 Mannheim) oder nach telefonischer Terminabsprache persönlich dort abgeben.

Förderung in Kindertagespflege

Erstanträge auf Förderung in Kindertagespflege / Gewährung der laufenden Geldleistung sind über den Fachdienst Kindertagespflege zu stellen.

Den Folgeantrag bitte nur verwenden, wenn für Ihr Kind bereits eine Förderung in Kindertagespflege gewährt wird und für die Weiterbewilligung der laufenden Geldleistung ein Folgeantrag notwendig ist.

Ansprechpartnerin bei Fragen zum Folgeantrag:
Frau Kalinski - Tel.: 0621 293-3729