Mannheimer Agenda Diplom für Kinder

Von Klimaschutz bis zu den Menschenrechten - Kinder erfahren aktiv etwas über Nachhaltigkeit

Von Kinder- und Menschenrechten bis zum Pilze sammeln – kaum ein Thema bleibt außen vor, wenn Mannheims Kinder im Rahmen des beliebten Agenda-Diploms unterwegs sind. Mit einem vielfältigen Veranstaltungspaket bringt es den Kindern den Grundsatz „Global denken – lokal handeln“ näher und vermittelt „Nachhaltigkeit“ in ihrer ganzen Vielfalt.

Ab Anfang Mai erscheint das bunte Programm mit über 100 Mitmachaktionen zu Themen wie Kultur, Umwelt, Soziales, Bildung, Sport, Bewegung, Spiel, Artenvielfalt, Politik, Kreativität und vielem mehr.

Kinder erhalten Einblick in verschiedene Einrichtungen und Orte und entdecken so ihre Stadt und ihre Umgebung neu.

Und wer an mindestens sechs Aktionen teilgenommen hat, erhält die offizielle Einladung zur feierlichen Diplomverleihung als Anerkennung für das Engagement.

Die Diplomkinder der ersten Auflage im Jahr 2004 sind heute schon erwachsen. Sie können selbständig in unserer Stadt und unserer Gesellschaft Verantwortung übernehmen, ihre Umwelt mitgestalten, ihren Mitmenschen helfen und sie haben durch ihr Tun sicherlich schon viel Gutes bewegt.

Das war das Agenda Diplom 2014.

Das Mannheimer Agenda Diplom war im Jahr 2010 als Preisträger im Rahmen des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ als „Ausgewählter Ort 2010“ . Der bundesweite Wettbewerb wird gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank durchgeführt. Unter der Schirmherrschaft vom Bundespräsidenten rückt der Wettbewerb „Ausgewählte Orte“ in den Mittelpunkt, die die Zukunft Deutschlands aktiv gestalten. Das Agenda 21 Büro mit dem Agenda Diplom ist somit offizieller Botschafter für das Land der Ideen und repräsentiert das Innovationspotenzial Mannheims.