Klimaschutzstrategien in Mannheim

Großstädten wie Mannheim fällt eine entscheidende Rolle zu, sowohl bei ihren eigenen Einrichtungen die Weichen für eine langfristig verträgliche Klimaschutzpolitik zu stellen, als auch die Bürger und andere Akteure dazu zu ermutigen.

  • Die Stadt Mannheim hat mit der Klimaschutzkonzeption 2020, die 2009 einstimmig im Gemeinderat beschlossen wurde, eine konsequente und nachhaltige Klimaschutzstrategie erstellt. Ein weitreichender Aktionsplan mit 60 Einzelmaßnahmen in den Bereichen Energie und Verkehr ist bis 2020 umzusetzen.
     
  • Die Mannheimer Klimaschutzkonzeption setzt dort an, wo erhebliches Einsparpotenzial in den Sektoren private Haushalte, Industrie und Gewerbe zu erwarten ist. Es ist das Ziel der Stadtverwaltung, in Zusammenarbeit mit allen Akteuren bis 2020 eine Minderung von 40% weniger CO2 gegenüber 1990 zu erreichen.
     
  • Die Erfolgsfaktoren im Klimaschutzprogramm der Stadt sind zusätzlich die Einrichtung einer Klimaschutzleitstelle in der Stadtverwaltung, die Gründung der Klimaschutzagentur Mannheim und eine aktive Öffentlichkeitsarbeit. Bereits seit 2009 wird im Rahmen der Aktion 12 Monate – 12 Klimaschutzprojekte monatlich ein besonderes Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt.
     
  • Der Beitritt zum Konvent der Bürgermeister im April 2010, einer europäischen Initiative im Kampf gegen den Klimawandel, ist die konsequente Weiterführung der Klimaschutzpolitik der Stadt. Als Mitglied des europäischen Netzwerkes EUROCITIES tritt Mannheim im Environment-Forum in den Erfahrungsaustausch mit anderen europäischen Großstädten im Umwelt- und Klimaschutz. Dies ist die logische Schlussfolgerung unserer Klimaschutzpolitik, die über die Stadtgrenzen hinaus denkt und handelt.