Planken Innenstadt

29 Millionen Euro für Plankenumbau – Stadt investiert in die Zukunft

Die 1975 als Fußgängerzone umgestalteten Planken werden ab März 2017 umfassend, stadtgestalterisch und funktional erneuert. Im Frühjahr 2016 werden zur Vorbereitung bereits Arbeiten am Kanal- und Leitungssystem durchgeführt. Die Gesamtbauzeit für den Umbau ist bis zum Frühjahr 2019 angesetzt. Die Stadtverwaltung investiert rund 29 Millionen Euro in das Projekt.

Ziele der Neugestaltung

Mit der Umgestaltung wird  die Aufenthaltsqualität für Bürger, Besucher und Touristen verbessert, zudem die Attraktivität Mannheims als Einkaufsstadt gesteigert.

Erneuert werden neben den rund 20.000 Quadratmeter Verkehrsflächen und den rund 6.800 Quadratmeter Gleisanlagen auch das Mobiliar, die Beleuchtung und die allgemeine Ausstattung der beliebten Einkaufsstraße. Da die Funktion der Planken als Einkaufsmeile auch während der Bauzeit aufrechterhalten werden muss, wird der Umbau ein komplexer und logistisch sehr aufwendiger sowie bautechnisch anspruchsvoller Prozess werden.

Was wird realisiert:

  • neue Pflasterbeläge
  • neue energieeffiziente Beleuchtung
  • neues Mobiliar (Bänke, Mülleimer)

Neben den städtischen Maßnahmen werden die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) ihre Gleise und Fahrleitungen sowie die Haltestellten und die MVV Energie AG (MVV) die Kabel und Leitungen ebenfalls gemeinsam mit der Stadt erneuern (siehe Anhang: Bauphasenplan Übersicht 2017-2019, Bauzeiten 2016-2019).

Baustellenmanagement

Die rnv wird ab dem ersten Quartal 2017 denStadtbahnbetrieb zwischen Wasserturm und Paradeplatz einstellen, damit über einen Zeitraum von ca. acht Monaten die Gleisanlagen ausgetauscht und alle Haltestellen erneuert und behindertengerecht ausgebaut werden können.

Zwischen 2016 und 2019 wird auch die MVV Energie AG ihr Leitungsnetz in den Planken erneuern. Gasleitungen, Fernwärmerohre, Stromleitungen und Wasserleitungen werden zum Teil grundhaft saniert und umgelegt. Damit die eigentlichen Tiefbauarbeiten wie geplant im März 2017 starten können, werden bereits 2016 Vorarbeiten durchgeführt. Aus Gründen der Betriebssicherheit führt die rnv noch im Sommer diesen Jahres Gleisstopfarbeiten durch.

Barrierefreiheit

Neben den neuen, barrierefreien Haltestellen der rnv wird die Stadt ein neues Fußgängerleitsystem und ein taktiles Leitsystem für seheingeschränkte Personen installieren.

Ausstattung

Im Zuge der Erneuerung der Planken wird auch das gesamte Mobiliar (Bänke, Mülleimer, Radbügel, Pflanztröge, Beleuchtungsanlage,...) ausgetauscht. Zur Information der Bürger werden ab Sommer 2016 am Paradeplatz Musterelemente des neuen Mobiliars aufgestellt.

Gestaltrichtlinie / Erscheinungsbild des öffentlichen Raums

Über ein harmonisches, ansprechendes und sauberes Stadtbild soll die herausgehobene Bedeutung der Mannheimer Innenstadt als Wirtschafts-, Wohn- und Aufenthaltsraum weiter gestärkt werden.

Anhand einer einer neuen Gestaltrichtlinie sollen stadtbildwirksame, private und sonstige Sondernutzungen in Ihrer Qualität in der Fußgängerzone und der gesamten Innenstadt gehalten oder verbessert werden. Die neue Richtlinie soll Ende 2016 dem Gemeinderat zum Beschluss vorgelegt werden. Die Widmung der Fußgängerzone als Aufenthalts- und Verkehrsraum für Fußgänger begründet den Bedarf einer geordneten Freiraumsituation. Die Gestaltrichtlinie soll einen Rahmen setzen innerhalb dessen Gestaltungsspielräume gelebt werden können.

Kommunikationskonzept

Für alle Beteiligten ist der Umbau eine große Herausforderung. Damit die Kommunikation mit den Bürgern, Anwohnern, Einzelhandel und allen Interessierten weiterhin gut verläuft, wird ein Marketing- und Kommunikationskonzept installiert. Die Entwicklung und Umsetzung des Konzeptes erfolgt unter Federführung der Stadtmarketing Mannheim GmbH in enger Kooperation mit dem Fachbereich Wirtschafts- und Strukturförderung, dem Fachbereich Tiefbau und den externen Projektbeteiligten rnv und MVV.

Informationen auch unter: http://www.mannheim-planken.de

Ziel des Konzeptes ist die Information und Kommunikation der Bauabläufe und des Terminplanes zur Stabilisierung des Einkaufsstandortes Mannheim während des rund 27 monatigen Umbaus.

 

Wichtige Downloads