Aktuelle Informationen

Abfallwirtschaft Mannheim zählt ihre Behälter

Die Abfallwirtschaft Mannheim macht Behälterinventur. Bis April 2018 werden alle städtischen Mülltonnen gezählt. Nach der Inventur wird die Datenbank des Eigenbetriebs mit dem tatsächlichen Bestand abgeglichen und angepasst.

Eine Zählung der Behälter in längeren Zeitabständen ist aus mehreren Gründen nötig: Mannheim verändert sich ständig. Aufgrund zahlreicher Neubaugebiete haben sich strukturelle Veränderungen im Stadtgebiet ergeben. Die Abfallwirtschaft Mannheim nutzt die Behälterzählung auch dazu, ihre Tourenplanung zu optimieren. Hierzu werden die Gegebenheiten vor Ort genau betrachtet. Sogenannte Erschwernisse, wie zum Beispiel Treppen oder Steigungen, werden registriert und bewertet.

Die Zähl-Teams bestehen jeweils aus zwei Personen. Sie tragen ebenso wie die Müllwerker orangefarbene Arbeitskleidung und können sich durch ein Schreiben ausweisen. Zu den Behältern gelangen sie auf dem gleichen Weg wie die reguläre Müllabfuhr. Die Abfallwirtschaft Mannheim bittet darum, die Tonnen-Zähler bei ihrer Arbeit zu unterstützen und ihnen die Tür zu öffnen, wenn sie klingeln müssen, um an die Standplätze zu kommen. Die Behälterzählung startet im Süden Mannheims.

Übrigens, dass Ihre Tonne gezählt wurde, erkennen Sie an dem runden roten Aufkleber mit der Aufschrift "Zählung 17/18". Dieser hat keinerlei Bedeutung für die Abrechnung und dient ausschließlich der Erkennung, dass der Behälter bereits gezählt wurde.