Tag der Artenvielfalt am 20./21. Mai 2023

Natur ganz nah erleben

Tag der Artenvielfalt

Führungen, Exkursionen und Workshops zur Tier- und Pflanzenwelt Mannheims

Natur ganz nah erleben, das können Naturbegeisterte am Wochenende des 20. und 21. Mai 2023 beim Tag der Artenvielfalt.
Verschiedenste Akteure bieten viele interessante Aktionen rund um das Thema Natur an: Bei spannenden Führungen, Exkursionen und Workshops wird die Tier- und Pflanzenwelt Mannheims entdeckt. Auch für Kinder gibt es tolle Angebote, bei denen sie die Natur spielerisch erforschen können.

Mit dem Newsletter tagderartenvielfalt@mannheim.de erhalten Sie alle wichtigen Neuigkeiten direkt per E-Mail.


Tag der Artenvielfalt 2023 am 20./21. Mai 2023 - Anmeldung für Akteurinnen und Akteure

Mit dem Anmeldeformular können Sie sich verbindlich mit einer Veranstaltung (einer Aktion) für den „Tag der Artenvielfalt“ anmelden.

Anmeldungen sind bis zum 20. Januar 2023 möglich.


Über den Tag der Artenvielfalt:

Der Fachbereich Klima, Natur, Umwelt lädt seit 2009 einmal jährlich zum „Tag der Artenvielfalt“ mit zahlreichen Exkursionen rund um die Themen Natur- und Artenschutz in Mannheim ein. Fachkundige Expertinnen und Experten bieten an den beiden Tagen Aktionen an, bei denen Familien und Naturinteressierte die Artenvielfalt und grünen Naturschätze Mannheims kennenlernen können.

Rückblick Tag der Artenvielfalt 2022

Der „Tag der Artenvielfalt“ am 9. und 10. Juli 2022 war ein voller Erfolg. Bei insgesamt 37 Veranstaltungen, in Form von Exkursionen, Führungen sowie vielfältigen Naturerlebnis- und Mitmachaktionen, wurde die Artenvielfalt vor der eigenen Haustür und der Schutz dieser in den Mittelpunkt gestellt. Der Fachbereich Klima, Natur, Umwelt als Organisator sowie die zahlreichen ehrenamtlichen Akteurinnen und Akteure blicken zufrieden auf das Wochenende zurück.

Während der beiden Tage gab es unter anderem eine Vielzahl von verschiedenen Insektenarten, Reptilien und Fledermäuse, Giftpflanzen, eine eindrucksvolle Auenlandschaft, die Mannheimer Dünen oder Baumpersönlichkeiten zu bestaunen. So stand ein Spaziergang entlang des Baumlehrpfades rund um den Vogelstangsee ebenso auf dem Programm wie eine Exkursion in das Landschaftsschutzgebiet Straßenheimer Hof, zu den dort angesiedelten Feldhamstern. Bei einer Becherlupensafari durch den Käfertaler Wald ging es gemeinsam auf die Suche nach Krabbeltieren, während es bei einer botanischen Führung durch die Oststadt, neben außergewöhnlichen wärmeliebenden Zierpflanzen, eine seltene Wildflora zu entdecken gab.

Umweltbürgermeisterin Prof. Dr. Diana Pretzell zog nach zwei informativen und eindrucksvollen Tagen am Sonntagabend im Gespräch mit den engagierten Akteurinnen und Akteuren ein positives Fazit: „Der Schutz der biologischen Vielfalt zählt zu den wichtigsten Aufgaben der heutigen Zeit und liegt mir persönlich besonders am Herzen. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Thema Artenschutz zu interessieren. Mein besonderer Dank gilt den Naturexpertinnen und Naturexperten, die all das ermöglichen.“