Berufssprachkurse

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der Corona-Pandemie können Berufssprachkurse nicht wie gewohnt statfindent. Bitte informieren Sie sich auch bei Ihrem Kursträger über aktuelle Möglichkeiten an Kursen teilnehmen zu können.

 

Berufsorientierte Deutschkurse (gem. § 45 AufenthG) richten sich gezielt an arbeitssuchende Migrant*innen. In den Kursen werden berufs- und branchenbezogene Deutschkenntnisse vermittelt. Teilnehmende lernen berufliche E-Mails und Briefe zu verfassen, schriftliche Texte wie Bedienungsanleitungen zu verstehen und erhalten Wissen über Vorstellungsgespräche oder Arbeitsverträge. In Spezialmodulen wird fachspezifisches Wissen für bestimmte Berufsfelder vermittelt. Die Kurse führen bis zum Niveau B2, C1 oder C2 und beinhalten fachspezifisches Deutsch.

Teilnahmeberechtigt sind vorrangig Personen, die arbeitssuchend oder arbeitslos gemeldet sind und sich dauerhaft in Deutschland aufhalten, sowie Asylbewerber*innen mit guter Bleibeperspektive. Um an einem Berufssprachkurs teilnehmen zu können sollten Sie bereits einen Integrationskurs erfolgreich besucht haben oder mindestens das Sprachniveau B1 haben.

Die Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme an den Berufssprachkursen erfolgt über das Jobcenter oder das BAMF. Die Kurse sind in der Regel kostenfrei, lediglich Beschäftigte müssen einen eigenen Kostenbeitrag leisten.

Weitere Informationen zur Teilnahme, Anmeldung, Inhalt und Kosten eines Berufssprachkurses finden Sie auf der Website des BAMFs: www.bamf.de/berufssprachkurse

Informationen in verschiedenen Sprachen finden Sie ebenfalls auf der Website des BAMFs.

 

Kursträger und Ansprechpersonen

In Mannheim bieten mehrere Träger Berufssprachkurse nach § 45a AufenthG an. Eine aktuelle Liste der Träger mit Ansprechpersonen sowie der angebotenen Kurse finden Sie hier.

 

Wichtige Downloads