Hauptschulen und Werkrealschulen

Rüstzeug für Ausbildung und Beruf

Kompetenzen für Ausbildung und Beruf: Die Hauptschule baut auf der vierjährigen Grundschule auf. Sie umfasst fünf Schuljahre und schließt mit dem Hauptschulabschluss ab. Gute Schüler können ein freiwilliges zehntes Schuljahr anschließen (Werkrealschule) und dann mit der mittleren Reife abschließen. Nicht zu verwechseln mit der Werkrealschule neuen Typs, die künfitg eingeführt wird.

Der Unterricht in der Hauptschule orientiert sich an konkreten Problemen und Anwendungsmöglichkeiten. Die naturwissenschaftlich-technische Bildung zieht sich wie ein roter Faden durch die fünf Schuljahre.

Die Hauptschüler arbeiten in Projekten zu speziellen Themen. Dabei erweben sie Kompetenzen im jeweiligen Fachgebiet und darüber hinaus. Die Hauptschule gibt ihnnen das Rüstzeug für Ausbildung und Beruf oder die weitere schulische Laufbahn mit auf den Weg. Gleichzeitig erlernen sie Fähigkeiten, die ihnen helfen, ihr Leben zu meistern.

In Mannheim gibt es die drei großen Hauptschulbezirke Nord, Mitte und Süd mit jeweils sieben Hauptschulen, je eine davon ist eine Ganztagsschule. Innerhalb dieser drei Bezirke können die Schüler - genau wie Realschüler und Gymnasiasten - ihre Schule frei wählen.

Weitere Informationen zur Hauptschule/Werkrealschule:

Landesbildungsserver Baden-Württemberg

 

Die Entwicklung in Mannheim.