Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim

Die Stadt Mannheim stellt zur Förderung des Ehrenamtes in der Flüchtlingshilfe jährliche Mittel in Höhe von 150.000 € in einem neugeschaffenen Fonds bereit, um die außergewöhnliche Arbeit der ehrenamtlichen Helfer zu unterstützen.

Im Einzelnen werden folgende Ziele angestrebt:

  • Die Unterstützung des gesellschaftlichen Miteinanders und der sozialen Strukturen insbesondere in den Stadtteilen, in denen Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes errichtet wurden.
  • Schaffung von Begegnungs- und Informationsmöglichkeiten, Schulungen sowie sonstigen Zusammenkünften, die dem gegenseitigen Kennenlernen dienen.
  • Maßnahmen die zur Erhöhung der interkulturellen Kompetenz aller Beteiligten beitragen.
  • Schulungsmaßnahmen von ehrenamtlichen Helfern zu bürgerschaftlichem Engagement in der Flüchtlingshilfe.
  • Unterstützung von Tagesstrukturangeboten für Flüchtlinge.
  • Unterstützung von Angeboten, die das Demokratieverständnis fördern.

Fördervoraussetzungen:

  • Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung durch den Flüchtlingsfonds.
  • Bei Antragstellern*innen, die keine Gemeinnützigkeit besitzen, sind entsprechende Auflagen der bewilligenden Stelle zu akzeptieren (z.B. detaillierter Nachweis über die Verwendung der Mittel im Sinne der Gemeinnützigkeit).  
  • Vom Antragsteller*in wird erwartet, dass sorgfältig geprüft wurde, ob die beantragten Mittel aus Pflichtleistungen oder aus vorrangigen Bundes- oder Landesleistungen finanziert werden können.
  • Es werden keine hauptamtlichen Personalstellen, auch nicht in Teilen, gefördert.
  • Projektbewilligungszeitraum ist jeweils das Kalenderjahr (= Haushaltsjahr)
  • Die Höhe des Flüchtlingsfonds beträgt 150.000 €. Da beabsichtigt ist möglichst viele Projekte zu fördern, ist die Höchstsumme der Förderung aufgrund der beschränkten Mittel zunächst auf 5.000 € je Projekt begrenzt.

Antragstellung:

1. Antragsfrist in 2018: Mittwoch, 28.02.2018.  
 
 
2. Antragsfrist in 2018: Dienstag, 31.07.2018
 

Die Zusendung des Originalantrages per Post an die untenstehende Adresse ist für eine Entscheidung erforderlich, Stichtag ist der Eingang des elektronischen Antrags per E-Mail.

Es können ab sofort Anträge gestellt werden.

Antrag Flüchtlingsfonds

(Im Acrobat Reader ausfüll- und speicherbar)

Fachbereich Arbeit und Soziales
Abt. 50.7 – Hilfen für Flüchtlinge
K1, 7-13
68159 Mannheim