Vorbereitungsklassen an weiterführenden Schulen

In Deutschland besteht eine allgemein Schulpflicht. Die Schulpflicht beginnt, sobald ein Kind 6 Jahre alt wird.

 

Nach der Grundschule gehen die Kinder in Mannheim auf eine weiterführende Schule

 

Weiterführende Schulen sind: 

  • Werkrealschule
  • Realschule
  • (berufliches) Gymnasium
  • Gemeinschaftsschule
  • Gesamtschule IGMH

 

Die Eltern entscheiden nach der Grundschule über alle weiteren Bildungswege. An welche Schule das Kind gehen kann, hängt von den Schulerfahrungen und Begabungen ab. Kinder mit nichtdeutscher Herkunftssprache und geringen Deutschkenntnissen erhalten in entsprechenden Vorbereitungsklassen besondere Förderung. 

 

Ziele der Vorbereitungsklassen sind:

  • Erlernen deutscher Sprachkenntnisse
  • Auseinandersetzung mit demokratischen Werten und Normen für das gesellschaftliche Leben in Deutschland
  • Vorbereitung auf das Lernen in den Fächern des Regelunterrichts

 

Um die richtige Schule zu finden, hilft Ihnen gerne weiter: 

Herr Harald Leber

Geschäftsführende Schulleitung der weiterführenden Schulen über Humboldt-Werkrealschule erreichbar. 

Telefon: 0621 293 7626

 

Hier finden Sie alle weiterführenden Schulen und erste Informationen zur Schule. 

 

Weitere Informationen zu den Vorbereitungsklassen vom Land Baden-Württemberg finden Sie hier.

 

Übersicht der weiterführenden Schulen mit Vorbereitungsklassen in Mannheim: 

Schulform Schule Stadtteil
Werkrealschule Humboldt Neckarstadt-West
Werkrealschule Pfingstberg Pfingstberg
Realschule Geschwister-Scholl Vogelstang
Realschule Konrad-Duden Rheinau
Realschule Marie-Curie Neckarstadt-West
Gemeinschaftsschule Johannes-Kepler Innenstadt
Gemeinschaftsschule Kerschensteiner Schönau