Kinder, Jugend, Familie19.04.2017

Kongress des Jugendverbands der Siebenten-Tags-Adventisten in Mannheim

Kongress des Jugendverbands der Siebenten-Tags-Adventisten in Mannheim


20.04.2017

Kongress des Jugendverbands der Siebenten-Tags-Adventisten in Mannheim



Vom 13. bis 17. April trafen sich erneut 1.695 Teilnehmer zum „Youth in Mission“-Kongress in Mannheim. Die jungen Leute sind Mitglieder des Jugendverbands der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und waren aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland ebenso in die Quadratestadt gereist wie aus Australien und von den Philippinen. Seit 2007 Jahren findet die Veranstaltung mit jeweils mehr als 1.500 Jugendlichen in Mannheim statt. 
Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb begrüßte die internationalen Kongressteilnehmer in der GBG-Halle, wo die offizielle Eröffnung stattfand. Sie nutzte die Gelegenheit, dabei kräftig die Werbetrommel für Mannheim zu rühren und auf Sehenswürdigkeiten und das kulturelle Angebot hinzuweisen. Die Anmerkung, dass die Quadratestadt seit 2015 „UNESCO City of Music“ sei, löste gar spontanen Beifall aus.

„Ich hoffe, Sie haben trotz des vollen Programms die Zeit, sich unsere Stadt anzuschauen und etwas mitzunehmen“, sagte Bürgermeisterin Dr. Freundlieb. Aktuell würden 170 Nationen die Stadtgesellschaft prägen. „Wir legen Wert darauf, dass diese Vielfalt geachtet wird“, so die Bürgermeisterin. Daher heiße die Stadt die Werte und Ansätze der Adventjugend als christliche Gemeinschaft gut. „Werte, die wir insbesondere im aktuellen Zeitfenster brauchen“, so Dr. Freundlieb und nannte Kriege, die Schere zwischen Arm und Reich, zunehmenden Populismus und einen Rechtsruck in der Gesellschaft als Herausforderungen unserer Zeit. Den Bibelvers Hebräer 10, 22-25 „Umso mehr …“, der das Motto des diesjährigen Jugendkongresses lieferte, übersetze sie für sich mit: „umso mehr wollen wir uns engagieren und dafür sorgen, dass die Welt von morgen eine bessere wird“. Ähnlich interpretierten es dann auch die Vertreter der Adventjugend in ihren Begrüßungsworten, wonach die Bibelstelle unter anderem dazu auffordere, den anderen wahrzunehmen, aufeinander Acht zu haben, sich gegenseitig zu respektieren und zum Guten zu motivieren.

Neben zahlreichen Workshops und Ansprachen sowie Gelegenheit zum Gebet waren am Ostersamstag viele Jugendliche an verschiedenen Orten in der Mannheimer Innenstadt in Singgruppen, bei einer Reformations-Rallye oder zu Meinungsumfragen unterwegs mit dem Ziel, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, zum Nachdenken anzuregen und auf die christliche Botschaft hinzuweisen.

Medien zu dieser Nachricht

Kongress des Jugendverbands der Siebenten-Tags-Adventisten in Mannheim
Kongress des Jugendverbands der Siebenten-Tags-Adventisten in Mannheim