Wirtschaft & Arbeit20.03.2017

Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort: Bilfinger-Zentrale zieht in TRIWO-Gewerbepark in Mannheim-Neckarau

Der Firmensitz von Bilfinger bleibt in Mannheim. Das gab das Unternehmen heute (Montag, 20. März) bekannt. Der international führende Industriedienstleister zieht mit seinen Mitarbeitern in einen Neubau an der Oskar-Meixner-Straße 1 im TRIWO-Gewerbepark, dem ehemaligen Vögele-Betriebsareal. Der Umzug ist für Sommer 2018 geplant. Bauherr und Vermieter ist die TRIWO Gewerbepark Mannheim GmbH. Die Laufzeit des Mietvertrags beträgt zehn Jahre mit Option auf Verlängerung.
 
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz: „Es ist ein Bekenntnis zu unserem Wirtschaftsstandort, dass Bilfinger als international tätiges Unternehmen bei seinen Wurzeln bleibt und seinen Standort für die Zukunft in Mannheim sichert.“ Oberbürgermeister Kurz und die städtische Wirtschaftsförderung haben mit Bilfinger bereits seit einem Jahr Gespräche über den Verbleib der Konzernzentrale geführt und das Unternehmen aktiv bei der Suche nach geeigneten Flächen unterstützt. „Neben dem Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Mannheim zeigt die Entscheidung auch, dass sich das Areal als Bildungscampus zu einer der Top-Adressen für Aus- und Weiterbildung in Mannheim entwickelt hat, gleichzeitig ist es zu einem attraktiven Standort für Firmen aus dem Einzelhandels- und Dienstleistungsbereich wie auch für international agierende Unternehmen geworden“, so Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch.