Musik

Musikstadt Mannheim.

Musik spielte und spielt in Mannheim mehr als eine gewichtige Rolle. Und so ist das bundesweit bekannte „Mannheimer Modell“ zur Förderung von Popkultur, das aus der Popakademie Baden-Württemberg, der Beauftragten für Musik und Popkultur, dem Musikpark Mannheim und dem Clustermanagement Musikwirtschaft besteht auch nur eine der vielen Säulen, auf denen das Mannheimer Musikleben fußt. Was am Hofe Carl-Theodors begann, wurde über die Jahrhunderte gepflegt: die Leidenschaft für Musik aller Gattungen, aller Spielarten und Inspirationen. Gemäß einer alten Weisheit bedeutet musikalische Traditionspflege, das Feuer weiterzugeben und nicht, die Asche anzubeten. Von den Sinfoniekonzerten im Mannheimer Rosengarten, dem Mannheimer Mozartsommer über die orientalische Musikakademie im Stadtteil Jungbusch bis hin zur staatlichen Musikhochschule. Von den Clubs, in denen eine weltweit anerkannte DJ-Szene immer neue Akteure hervorbringt, bis zum kurpfälzischen Kammerorchester oder einer lebendigen Chor-Landschaft. Vom Orchester des Nationaltheaters über den Handharmonikaverein bis zu den Söhnen Mannheims. Vom erstklassigen Jazz- und Weltmusikprogramm der Mannheimer Feuerwache bis zu den Musicalproduktionen im Mannheimer Capitol oder einer weit gefächerten Kirchenmusiklandschaft. Von den Gesangstalenten, die an Mannheimer Jugendhäusern gecoacht werden bis zu den vielfältigen musikalischen Ausdrucksformen, die von der multinationalen Gemeinschaft Mannheims gepflegt werden. Wo man hinsieht wird Musik gemacht, gepflegt und entwickelt. Während sich in der Mannheimer SAP-Arena Anna Netrebko, die fantastischen Vier oder Elton John die Klinke in die Hand geben, geben am Quartiersplatz im Jungbusch Creole-Bands einen Einblick in neue musikalische Welten der Gegenwart. Während das europaweit bekannte und auf Weltniveau besetzte Enjoy Jazz Festival über die Bühnen Mannheims und der Region geht, wird im Rude 7 Club in der Industriestraße die karibische Musikkultur gelebt. So war das auch schon, als in den Nachkriegsjahren der Jazz in den Mannheimer Clubkellern regierte, als auch in Mannheim an etwas experimentiert wurde, was als Krautrock noch heute weltweite Anerkennung genießt oder als im Mannheimer Milk-Club erstmals die Breakbeats oder Drum&Bass in Deutschland gefeiert wurden und Fuß fassten. Von der authentischen Rap-Szene des Mannheimer Nordens bis zu den unzähligen Profi- und Studiomusikern, die Mannheim ihr Zuhause nennen – nicht nur in ihren Leben spielt Musik eine Hauptrolle. Sie tut es in ganz Mannheim. Ob nun bei großen oder kleinen Anlässen, ob im Mannheimer Einzelhandel oder in den Clubs und Kneipen, wo zwischen Balkan-Beats und Punk, zwischen Pop und Latino jeder irgendwo seiner musikalischen Vorliebe nachgehen kann. Hören Sie einfach mal rein in Mannheim!

Unsere Ziele der Popkulturförderung sind:

  • die Steigerung der Attraktivität Mannheims als Musikmetropole beim regionalen Publikum
  • die Aktivierung noch nicht genutzter Bühnen-Potenziale
  • Steigerung der Auftrittsmöglichkeiten für die vielen Mannheimer Bands
  • nachhaltige Stärkung der hiesigen musikalischen Nachwuchsszene