Älteres Paar
Mannheimer Bündnis für ein Zusammenleben in Vielfalt
Balalaika Spieler
Kinder verschiedener Nationalitäten

Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt

Mannheim ist vielfältig! Eine bunte Mischung aus Menschen mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und -entwürfen, Selbstverständnissen und Perspektiven prägt die Mannheimer Stadtgesellschaft und dies bereits seit vielen Generationen. Wechselseitiger Respekt und die Bereitschaft zur Verständigung der hier lebenden Menschen und Gruppen bilden die Grundlage für ein gelingendes Miteinander.

Die „Mannheimer Erklärung“ (Vgl. Anlage unten) gilt dabei als Ausdruck einer gemeinsamen Wertegrundlage der unterzeichnenden Institutionen, die sich aktiv für ein gelingendes Zusammenleben in unserer von Vielfalt geprägten Stadt engagieren.

Die ursprüngliche Erklärung ist im Kontext eines interreligiösen Konflikts in 2009 entstanden und umfasste die Dimensionen der Religion bzw. Weltanschauung und der kulturellen Herkunft. Gemäß einem umfassenden Menschenrechts- und Diversitätsansatz, der die Vielfalt der menschlichen Ausdrucksweisen und Selbstverständnisse berücksichtigt, erteilte der Gemeinderat den Auftrag, die „Mannheimer Erklärung“ in Bezug auf die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und die im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genannten Vielfaltsmerkmale fortzuschreiben.

Die Weiterentwicklung der „Mannheimer Erklärung“ wurde als institutioneller Beteiligungsprozess im Rahmen der Aufbauphase des „Mannheimer Bündnisses für ein Zusammenleben in Vielfalt“ organisiert, in dem sich rund 100 Institutionen aus den unterschiedlichen stadtgesellschaftlichen Teilbereichen aktiv einbrachten. In diesem Verständigungsprozess wurden zentrale moralisch-normative Bedingungen und Voraussetzungen für ein respektvolles Miteinander erarbeitet und in einer Neufassung der „Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt“ formuliert.

Die „Mannheimer Erklärung“ ist fester Bestandteil des „Mannheimer Bündnisses für ein Zusammenleben in Vielfalt“. Das Bündnis verfolgt das Ziel, ein respektvolles Miteinander zu stärken und den unterschiedlichen Formen von Diskriminierung entgegenzuwirken. Es fungiert als Plattform, um das breite gesellschaftliche Engagement in unserer Stadt zusammenzuführen, durch Bündelung und Vernetzung zu stärken sowie durch gemeinsam getragene, öffentlichkeitswirksame Aktivitäten sichtbarer zu machen.

Die Erklärung ist dabei als Selbstverständniserklärung der Bündnispartner*innen aufgesetzt. Mit der Unterzeichnung der Mannheimer Erklärung bekräftigen die Institutionen, sich im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten (weiterhin) gegen Diskriminierung und für ein respektvolles Zusammenleben in Vielfalt zu engagieren sowie im Sinne einer freiwilligen Partnerschaft im Bündnis zusammenzuwirken und die Kräfte zur Gestaltung eines gleichberechtigten Miteinanders zu verbinden. (Vgl. auch Mannheimer Bündnisaktionstage „Vielfalt im Quadrat“.)
 

Attachments

Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt
Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt_final.pdf(30.69 KB)
Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt in leichter Sprache
Mannheimer Erklärung_Leichte_Sprache_final.pdf(658.64 KB)
Mannheim Declaration on Living Together in Diversity
Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt_final EN (2).pdf(159.41 KB)
Aktuelle Liste der Unterzeichner*innen der Mannheimer Erklärung (Stand: 09.03.2017)
2017 03 09 Liste der Unterzeichner_innen.pdf(217.7 KB)
Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt mit Unterschriftenleiste
Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt_Unterschriftsleiste.doc(238.5 KB)
Beschlussvorlage für die Neuformulierung der „Mannheimer Erklärung“
V177_2016 Neuformulierung Mannheimer Erklärung.pdf(376.42 KB)
FOTO: Öffentliche Unterzeichnung der Mannheimer Erklärung im Rahmen des 27. "Sport & Spiel am Wasserturm" am 17.07.2016  
 
Weitere Informationen: