Von Zeit und Zeitlosigkeit – Caspar David Friedrich, Alicja Kwade und Klaus Rinke: Themenführung durch die Sammlung

Schon beim Eintreten in die Kunsthalle Mannheim ist das Ticken der schwingenden Uhr in der Installation von Alicja Kwade im Atrium zu hören. Man kann die Zeit in der Kunsthalle aber auch vergessen – zum Beispiel vor dem kleinen, fast abstrakten Gemälde von Caspar David Friedrich mit dem Titel „Abend“. 

Kann man Zeitlosigkeit messen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Künstler Klaus Rinke. Die Zeit spielt thematisch in wichtigen Werken der Sammlungspräsentation eine große Rolle. Die Führung bietet Informationen über künstlerische Konzepte, die sich mit dem Vergehen, dem Stehenbleiben und der Messung von Zeit beschäftigen.

Kosten: 6 € zzgl. Eintritt