Klangbrücken Orient - Okzident

An dem Abend werden drei Dichter*innen Ihre Gedichte zum Thema Migration und Ankommen vortragen Das interkulturelle Ensemble MOSAIK wird Lieder aus dem türkischen und deutschsprachigen Kulturraum aufführen.

Die Bewegung des „Aufbruchs“ ist verbunden mit einer Öffnung des Hörens.

Welche Klänge haben die „Angeworbenen“ mitgebracht und welche finden sie in Deutschland vor?
Was ist heute als Sediment hörbar und wie haben sich die kulturellen Spuren konstituiert?

Das Programm wird alle fordern die Ohren weit aufzumachen, um in diesem Spannungsfeld Klänge zu erfassen. Wie muss es den Angeworbenen vor 60 Jahren ergangen sein?

Das bleibt aktuell spannend, wenn man Musik als existentielle Erfahrung versteht in der das „Neue“  im Blick auf die Wirklichkeit  entsteht, auf die es reagiert.