Verwaltungsmodernisierung

Seit 2008 hat sich Mannheim dem Thema Moderne Verwaltung verschrieben. Der Reformprozess CHANGE² - Wandel im Quadrat stellt die Zusammenarbeit innerhalb der Stadtverwaltung auf eine neue Grundlage und fördert angesichts einer dynamischen Umwelt die generelle Bereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Veränderungen.

OB Dr. Peter Kurz: „Wir werden uns als Kommunalverwaltung darauf einstellen müssen, dass unsere Veränderungszyklen kürzer werden. Bis zum Beginn von CHANGE² waren die Strukturen bei der Stadt Mannheim über Jahrzehnte hinweg relativ beständig. Manche Beschäftigte haben in ihrer langjährigen Zugehörigkeit zur Stadtverwaltung nur wenige organisatorische Veränderungen erlebt. Deshalb haben wir auch in unseren Leitlinien formuliert: Wandel ist unser Alltag.

Das Zukunftsbild: Eine der modernsten Stadtverwaltungen in Deutschland zu werden. Mannheim unterscheidet dabei von anderen Städten, dass wir unser Handeln an Zielen ausrichten und unsere Ergebnisse messen, um notfalls den Weg dahin zu korrigieren. Außerdem entwickeln wir unsere Organisation und das Personal systematisch weiter. Unser Verständnis einer modernen Verwaltung haben wir in unseren Leitlinien für Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit konkretisiert.

CHANGE² wirkt jedoch nicht nur in die Stadtverwaltung hinein. Der Prozess trägt dazu bei, die umfassende Erneuerung der Stadt, die sich aktuell an vielen Stellen im Stadtbild zeigt, weiter zu treiben und Mannheim zugleich als Heimat zu bewahren (siehe auch Etatrede des OB 2017).

Darin zeigt sich unser Anspruch, als Kommunalverwaltung nicht nur Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger bereitzustellen, sondern die langfristige Entwicklung von Mannheim gemeinsam mit dem Gemeinderat aktiv zu gestalten.

OB Dr. Peter Kurz: „Gesellschaftliche Entwicklungen und lokale Herausforderungen stellen uns immer wieder vor neue Anforderungen, die neue Ziele in den Vordergrund rücken und ein gestaltendes Verwaltungshandelns erforderlich machen.“

„Gesellschaftlich relevant“ zu sein ist neben „dynamisch“ und „zupackend“ ein Teil unserer städtischen Identität, die wir als Arbeitgebermarke nach außen an potenzielle Bewerberinnen und Bewerber sowie Auszubildende vermitteln.

Drei Phasen unter dem Dach von CHANGE²

Der Modernisierungsprozess CHANGE² befindet sich mittlerweile in seiner dritten Phase. In der ersten wurde die grundlegende Struktur und Philosophie der Verwaltungsreform entwickelt. Diese basiert auf zwei Säulen: Einem Masterplan, der die jeweiligen Programmschwerpunkte in Projekte übersetzt und gewissermaßen das Rückgrat bildet. Parallel verfolgen wir bei der Stadt Mannheim eine grundlegende Kulturveränderung unter dem Motto Gemeinsam mehr bewirken.

Der erste CHANGE² Masterplan beinhaltete 36 Projekte, die bis 2013 durchgeführt und abgeschlossen wurden. Ein zentrales Ergebnis in dieser Zeit bildeten die Strategischen Ziele, die seither den Kompass für die langfristige Entwicklung der Stadt bilden. Darüber hinaus wurde die Führungskräfteauswahl und -entwicklung professionalisiert und das Verständnis von Führung als eigener Gestaltungsaufgabe verankert.

Um Bewährtes fortzuführen und die eingeführten Neuerungen in der Praxis zu überprüfen, wurde CHANGE² ab 2014 in einer Phase der Verstetigung fortgesetzt. Darin ging und geht es um die Qualitätssicherung der bisherigen Ergebnisse und die Verankerung des Kulturwandels in der Organisation.

Die aktuelle Phase der Verwaltungsmodernisierung bildet SHM² -  die Strategische Haushaltskonsolidierung in Mannheim. Diese ist erstmalig mit einem Finanzziel verbunden, um die neuen Herausforderungen zu bewältigen und weiter in die Stadt und die Stadtgesellschaft investieren zu können.

Mannheim steht zu allen Aspekten der Verwaltungsmodernisierung im engen Austausch mit anderen Großstädten, um beiderseitig von den jeweiligen praxisbezogenen Erfahrungen partizipieren zu können.