Die Helene Hecht-Preise 2021

Mit dem Helene Hecht-Preis und dem Helene Hecht-Nachwuchspreis fördert die Stadt Mannheim durch den FrauenKulturRat herausragende Leistungen von Frauen aus dem Kunst- und Kulturbereich in der Metropolregion Rhein-Neckar.
 

2021 werden die Preise in der Kategorie „Theater/Performing Arts/Darstellende Kunst“ verliehen. Arbeiten aus folgenden Bereichen können eingereicht werden: Regie, Dramaturgie, Schauspiel, Performance, Szenografie, Kostümbild, Ausstattung, Musik, Sound- und Videodesign oder Theaterpädagogik.

BEWERBUNG

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31. Mai 2021. Bitte füllen Sie hierzu in einem ersten Schritt das Anmeldeformular aus und senden es an die untenstehende E-Mail-Adresse. Daraufhin erhalten Sie von uns einen Link, unter dem Sie die erforderlichen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. Mai 2021 hochladen können.

Stadt Mannheim
Frau Gwendolin Julia Schneider
Fachbereich 15
Abteilung Gleichstellung
Rathaus E 5, 68159 Mannheim
Tel. 0621/293 9676
E-Mail: gwendolin.schneider@mannheim.de


Informationen zu den Bewerbungsunterlagen und den Teilnahmebedingungen finden Sie im Flyer.


PREISVERLEIHUNG

Die Preisverleihung findet im Herbst 2021 im Nationaltheater Mannheim statt.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung ist die Präsenz der gekürten Preisträgerinnen bei der Preisverleihung erwünscht.


SCHIRMHERRSCHAFT

Die Schirmherrschaft der Helene Hecht-Preise 2021 übernehmen die Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Frau Petra Olschowski, und der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.

Wichtige Downloads