Mannheimer Bodenfonds

Ein weiterer Meilenstein für die Stärkung des kommunalen Einflusses auf dem Grundstücksmarkt in Mannheim ist mit dem Beschluss des Mannheimer Gemeinderates vom 28.07.2020 zur „Umsetzung des Mannheimer Bodenfonds und der neuen Grundstücksvermarktungsstrategie“ erreicht. Diese Strategien sind nach der Quote für preisgünstigen Wohnraum, der Allgemeinen Verbilligungsrichtlinie sowie der Konzeptvergabe die nächsten Elemente, um die Ziele des 12-Punkte-Programms zum Wohnen in Mannheim zu erreichen. Mit den geplanten Maßnahmen möchte die Stadt insbesondere Flächen für bezahlbaren Wohnraum und die Gewerbeentwicklung zur Verfügung stellen. Die städtischen Schwerpunkte liegen dabei auf sozialen, stadtgestalterischen, ökologischen und nachhaltigen Aspekten.

Mit dem städtischen Bodenfonds wird die städtische Aktivität auf dem Grundstücksmarkt erheblich gesteigert. Durch eine deutliche Verstärkung der Ankaufsaktivitäten wird mittel- und langfristig eine angemessene städtische Einflussnahme auf die Entwicklungen des Grundstücksmarktes gewährleistet und ausgebaut. Es wird ein Paradigmenwechsel von bisher anlassbezogen erfolgten Grundstückskäufen zu einer an räumlichen Entwicklungszielen ausgerichteten, langfristig angelegten Ankaufsstrategie vollzogen.

Sie wollen Ihren Grundbesitz verwerten und gleichzeitig durch die Unterstützung der beschriebenen städtischen Ziele zu einer Steigerung des Gemeinwohls beitragen?

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

 

Weitere Informationen

Nachricht vom 02.02.2021: Bezahlbarer Wohnraum in Neuhermsheim

Nachricht vom 29.07.2020: Bodenfonds und neue Grundstücksstrategie

Nachricht vom 28.06.2017: 12-Punkte-Programm für Wohnungsbau