Klimagutachten „Neubebauung Sportplatz Rheingoldstraße“

Im Stadtteil Neckarau, im Bereich zwischen der Rheingoldstraße im Norden und Hagenstraße/Gernotweg im Süden, ist die Entwicklung eines Wohngebietes mit insgesamt 30 Wohneinheiten angedacht. Im Rahmen des anstehenden Planungsprozesses sollte der vorliegende Planungsentwurf zunächst hinsichtlich seiner Auswirkungen auf die lokalen klimatischen Verhältnisse untersucht und bewertet werden, um anschließend diverse Planungsempfehlungen zu formulieren. Dabei sollten folgende Schwerpunkte gesetzt werden:

  • Vertiefende Analyse und Bewertung der ortsspezifischen klimaökologischen Funktionsabläufe unter besonderer Berücksichtigung des Strömungsgeschehens.
  • Qualitative und quantitative Bestimmung und Diskussion der klimaökologischen Wechselwirkungen zwischen dem Sportplatzgelände und der benachbarten Bebauung sowie der zu erwartenden thermischen und bioklimatischen Veränderungen im Planungsgebiet und in dessen Umfeld mit Hilfe mikroskaliger Modellrechnungen.

Die Ergebnisse zeigen, dass das vorgelegte Bebauungskonzept „keine klimatisch negativen Auswirkungen erwarten lässt, die auf Grund ihrer Qualität und Intensität einer Realisierung der Wohnbauflächen entgegenstehen“. So zeigt sich etwa anhand der Differenzdarstellung zwischen Ist- und Planzustand, dass sich maximale Temperaturunterschiede von 1°C einstellen und somit die „bioklimatisch vergleichsweise günstige Situation im Planungsumfeld erhalten bleibt“.

Galerie

Wichtige Downloads