Stadtklimaatlas

Die Stadt Mannheim kann mittlerweile auf eine mehr als 40 Jahre lange Tradition bei der Gewinnung und Bereitstellung klimaökologischer Daten blicken und zählt somit zu Recht zu den deutschen „Stadtklimapionieren“. So sei z.B. an die erste Mannheimer Isothermenkarte erinnert, die bereits 1975 im Fachbereich Stadtplanung – zusammen mit der Universität Heidelberg – erarbeitet wurde und erstmals ein flächendeckendes Bild der Temperaturverhältnisse in Mannheim gezeigt hat. Darauf aufbauend entstanden in den darauffolgenden Jahren und Jahrzehnten hunderte weiterer Datensätze zum Mannheimer Stadtklima sowohl auf der gesamtstädtischen als auch Stadtteilebene. Dabei wurde stets versucht, neue technologische Entwicklungen wie die IR-Thermografie, Rauchpatronenversuche oder Ballonsondenaufstiege aufzugreifen und für die Beantwortung klimaökologischer Fragestellungen zu nutzen.

Einen vorläufigen Höhepunkt dieser Entwicklung stellt die „Stadtklimaanalyse 2010“ dar, die anhand zahlreicher Themenkarten u.a. bioklimatische Bewertungen vornimmt und deren Ergebnisse letztendlich in einer speziellen Planungshinweiskarte mündeten.

Da in den letzten 5 Jahren die Datenbestände, verursacht durch Fragestellungen im Zusammenhang etwa mit der weiteren Entwicklung der Mannheimer Konversionsflächen, weiter massiv zugenommen haben, soll nun in den Jahren 2015/2016 der Versuch unternommen werden, möglichst viele, zumindest aber alle digital verfügbaren Datenbestände im Mannheimer „Stadtklimaatlas“ zusammenzuführen. Der Stadtklimaatlas soll somit kontinuierlich durch die Freiraumplanung (Abteilung Stadtentwicklung) aktualisiert und um weitere klimaökologische Daten (auch ältere) ergänzt werden, so dass alle Interessierten BürgerInnen und MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung diese Daten kostenlos zur Meinungsbildung nutzen oder als Entscheidungsgrundlage für kommunales Handeln heranziehen können.

Eine Übersicht über alle Klimagutachten ist in der Gesamtdarstellung des Stadtklimaatlas in folgender Übersichtskarte online abrufbar.

Bild