Der sozialen Gerechtigkeit und dem Fortschritt verpflichtet – zehnjähriges Dienstjubiläum von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz

Am 4. August 2007 wurde aus dem Dezernenten für Schulen, Kultur, Sport- und Bäderwesen Dr. Peter Kurz der Mannheimer Oberbürgermeister. Seitdem hat sich Mannheim auf den Weg einer grundlegenden Modernisierung gemacht – das gilt für die Stadtverwaltung wie für die Stadt insgesamt. Es gab viele Herausforderungen wie den Abzug der amerikanischen Armee und damit dem Freiwerden von Flächen in einer Größenordnung von 500 Hektar, die Weltwirtschaftskrise 2008/2009 mit erheblichen Einnahmeausfällen, den Zuzug von Tausenden Zuwanderern aus Südosteuropa, die Unterbringung von 15000 Flüchtlingen 2015 oder den kurzfristig umzusetzenden Rechtsanspruch auf einen Tagesbetreuungsplatz für unter Dreijährige.

Auf solche Herausforderungen mussten und müssen Antworten gefunden werden. Viele dieser Antworten zeigen, dass in den Herausforderungen oftmals auch Chancen liegen. So wurden etwa die Konversionsflächen zum Treiber der Stadtentwicklung und offenbaren neue Möglichkeiten wie den Grünzug Nordost. Der Umgang mit den Konflikten einer vielfältigen Stadt hat zu einem Beispiel gebenden Mannheimer Grundverständnis über gemeinsam geteilte Werte und Regeln geführt.

In anderen Bereichen kann die Stadtverwaltung proaktiv steuern. Hier geht es darum zukünftige Krisen besser zu meistern, die Stadt resilient, das heißt widerstandsfähig zu machen. Investitionen in die Bildung von Kindern und Jugendlichen sind hier zuerst zu nennen. Sie sind ein Beitrag zu Chancengleichheit und sozialer Gerechtigkeit.

Eine gute Betreuung und Unterstützung durch das Jobcenter hilft gegen verfestigte Arbeitslosigkeit. Und der Schuldenabbau dient der Zukunftsfähigkeit. Dank der wirtschaftspolitischen Strategie wurden Bestandsunternehmen in Mannheim gehalten, weitere Unternehmen für den Standort gewonnen und der Aufbau von Startups unterstützt. Ein Ausbau der internationalen Beziehungen diente nicht nur der Wirtschaft, sondern auch dem Wissenstransfer und der Bekämpfung von Fluchtursachen.

Große und kleine Aufgaben der letzten zehn Jahre konnten erfolgreich gemeistert werden, andere sind noch unvollendet und es bleibt noch einiges zu tun. Die folgende Zusammenstellung gibt einen kleinen Überblick über wichtige Projekte der letzten zehn Jahre.