Neugestaltung des Meeräckerplatz

Im Stadtquartier Lindenhof in Mannheim gelegen, grenzt der Meeräckerplatz im Norden an den Hauptbahnhof, im Süden an das Niederfeld, den Almenhof und das neu entstandene Stadtquartier „Glückstein-Quartier“ und wird westlich vom Rhein begrenzt.

Grünkonzept

Ein weiteres Hauptaugenmerk liegt auf der Erhaltung der Bestandsbäume an der westlichen Platzkante. Die Situation unter den Bestandsbäumen bleibt im Bestand erhalten. Zudem werden die Bestandsbäume im Zuge der Baumaßnahme durch Neupflanzung eines weiteren Laubgehölzes komplettiert.

Oberflächengestaltung

Die gesamte Platzfläche erfährt eine optische Aufwertung durch einen neuen Asphaltbelag, welcher an der Oberfläche mit einem Punktraster gestalterisch aufgewertet wird. Das Punkteraster entwickelt sich dynamisch über den Platz hinweg und verbindet die einzelnen Bereiche miteinander.

Ausstattung und Möblierung

Als Sitzmöglichkeit dienen Sitzhocker, welche sich in der Mitte des Platzes befinden, sowie eine geschwungene Bank um einen großkronigen Laubbaum am östlichen Rand des Platzes. Eine gezielte Pollersetzung verhindert die Durchfahrt von PKW´ s auf dem Platz.

Fahrradbügel und Abfallbehälter ergänzen die Einbauten auf der Platzfläche.

Durch die Sitzhocker, Fahrradparker und Leuchten wird eine durchlässige Kante zur mittleren Platzfläche definiert, die eine fußläufige Querung über die gesamte Fläche zulässt.

Beleuchtung

Das Beleuchtungskonzept sieht eine Verteilung von fünf Stelen auf der gesamten Platzfläche sowie die Inszenesetzung von Bank und Baum vor, wodurch eine atmosphärische, dem Platz entsprechende, Beleuchtung kreiert wird.

Projektablauf

Die geschwungene Sitzbank sowie die Neupflanzung des Baumes werden teilweise aus Mitteln der Initiative „Mäuse für den Lindenhof“ finanziert.

Nach derzeitigem Stand wird der Wochenmarkt während der Bauzeit auf den Pfalzplatz ausweichen.

 

 

Baulicher Eingriff

Sanierung und Neugestaltung der Platzfläche

 

Verkehrlicher Eingriff

kein Eingriff

 

Bauzeit:

Baubeginn:  März 2018

Bauende:     November 2018

 

Kosten: ca. 970.000 €

 

Projektnummer: 8.68516037

 

Wichtige Downloads