Wer räumt bei Eis und Schnee?

Der Winterdienst ist in Mannheim wie folgt geregelt:

  • Für freie Fahrt und Verkehrssicherheit auf Mannheims Straßen sorgt der Winterdienst der Abfallwirtschaft Mannheim.
  • Bei Eis und Schnee auf den Gehwegen muss der Bürger zum Schneeschieber greifen. So schreibt es die "Gehwegreinigungssatzung der Stadt Mannheim" vom 16. Dezember 2014 vor.

Die Mitarbeiter des städtischen Eigenbetriebs sind von Anfang November bis Ende März einsatzbereit. Der Betrieb steht ständig im Kontakt mit dem Wetterdienst. Sobald die Prognosen überfrierende Nässe oder Schneefall vorher sagen, wird sofort die Rufbereitschaft alarmiert.

Bei einem Volleinsatz sind 15 große Streufahrzeuge unterwegs und befreien rund 770 Kilometer Straße von Schnee und Eis. Bei Bedarf werden die 84 Mitarbeiter des manuellen Winterdienstes von den Fachbereichen Tiefbau sowie Grünflächen und Umwelt unterstützt. Bis zu 220 Mitarbeiter räumen und streuen dann manuell auf öffentlichen Geh- und Radwegen, Plätzen sowie in der Fußgängerzone.

Trotzdem Behinderungen des Straßen- und Fußgängerverkehrs lassen sich nicht immer vermeiden. Deswegen empfiehlt der Eigenbetrieb den Mannheimer Bürgern, sich auf die Wetterlage einzurichten. Das heißt

  • das Auto mit Winterreifen ausstatten,
  • gegebenenfalls öffentliche Verkehrsmittel benutzen,
  • geeignetes Schuhwerk tragen.
Inhalt

Tipps zum Winterdienst
Zahlen und Fakten

Galerie