Mannheim auf Klimakurs

Was ist der Klimakurs?

Mit der Klimaschutzkonzeption 2020 hat der Gemeinderat einen ambitionierten Klimakurs beschlossen mit dem Ziel: die lokale Reduktion der CO2-Emissionen bis 2020 um 40 Prozent. Die Stadt Mannheim setzt sich unter dem Motto „MANNHEIM AUF KLIMAKURS“ wirksam für mehr Klimaschutz ein und will die energie- und klimaschutzpolitischen Maßnahmen strategisch bündeln und deutlich sichtbar machen.

Die Stadt Mannheim sieht sich bei ihrer Klimaschutzstrategie als Großstadt und Oberzentrum der Metropolregion Rhein-Neckar in besonderer Position und Verantwortung, innovative Konzepte für Energieversorgung, effizientes Bauen und zukunftsfähige Mobilität zu realisieren und damit eine ökologische Stadtentwicklung voranzutreiben.

Die Stadt begleitet diesen Prozess und setzt sich für die Umsetzung in konkreten Projekten ein. Eine wichtige aktive städtische Rolle übernehmen dabei die Klimaschutzleitstelle in der Verwaltung und die Mannheimer Klimaschutzagentur.

 

Was sind die Handlungsfelder?

Die Stadt will die Verbindung zwischen Aktiven, Akteuren, Partnern und Experten stärken und die Möglichkeiten an Beratung, Förderprogrammen und Handlungsspielräumen bündeln und aufzeigen. Die Stadt setzt dabei die Schwerpunkte auf die eigene Vorbildwirkung (Vorbild Stadt), die zukunftsfähige Quartiersentwicklung (Zukunft Quartier), die Stärkung des Klimaschutzbewusstseins und Engage­ments (Engagiert vor Ort) sowie den Einsatz von Unternehmen für nachhaltiges Wirtschaften (Aktive Unternehmen).

Ziel der Strategie „MANNHEIM AUF KLIMAKURS“ ist es, die Akteure zu vernetzen, gemeinsam Kooperationen und Kommunikation zu stärken sowie eine breite Mitwirkung und Beteiligung zu ermöglichen.