100 Jahre Herschelbad

In all den Zeiten der Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen gibt es auch Anlässe, die Freude aufkommen lassen: Das Herschelbad feiert seinen 100. Geburtstag - und wir feiern mit!

Mit einem umfangreichen Programm begeht die Stadt Mannheim das 100-jährige Jubiläum eines Bades, das sie der großzügigen Spende des jüdischen Kaufmanns Bernhard Herschel verdankt und dessen Namen das Bad heute noch trägt.


Ein Programmschwerpunkt werden Ausstellungen im Foyer des Herschelbades sein.

In der Zeit vom 21. September bis 4. Dezember 2020 werden drei verschiedene Ausstellungen gezeigt, die alle mit dem Thema „Herschelbad“ verbunden sind. Hier kommen Freunde der Fotografie, der Jugendstilbäder in Deutschland und der Kunst auf ihre Kosten.

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet die Festwoche von 9. bis 15. November 2020. Während dieser Zeit findet jeden Tag eine besondere Aktion statt. Neben Schnupperkursangeboten können sich die Besucherinnen*innen zum Beispiel auf eine Lesung oder ein Unterwassershooting freuen.



Little Mannheim - Auf großer Entdeckungstour im Herschelbad
AUSSTELLUNG 
21.09.-08.10.2020

Am 21.09.2020 ist das Jubiläumsprogramm mit der ersten Ausstellung im Foyer des Herschelbades. Der Fotograf und Street-Art-Künstler Benedikt Hild, der innerhalb Mannheims an allen möglichen Stellen Miniaturszenen inszeniert und fotografiert, ist einigen von Ihnen sicherlich schon ein Begriff. Für das Jubiläum hat er das Geschehen nach innen verlagert und eine spezielle Serie geschaffen. Mit den ca. 2 cm großen Figuren belebt er auf kunstvolle Weise die Schwimmhallen, die Sauna und sogar das Dach und eröffnet mit seiner Kamera dem Betrachter ganz neue Perspektiven. Das bunte Treiben im Bad - Benedikt Hilds Fotografien zeigen das unbekannte Leben winziger Figürchen im Herschelbad.

Öffnungszeiten: Mo 13-20 Uhr, Di bis So 8-20 Uhr
Ort: Herschelbad Mannheim, U3, 1, Foyer
Eintritt frei
Beachten Sie bei Ihrem Besuch die Hygiene- und Abstandregeln vor Ort!



Jugendstilbäder in Deutschland
AUSSTELLUNG 12.10.-05.11.2020

Die Ausstellung „Jugendstilbäder in Deutschland“ ist ab dem 12. Oktober 2020 im Herschelbad zu sehen. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelten sich Volks- und Stadtbäder als Symbole einer modernen und aufgeklärten Kommune. Dienten sie ursprünglich hauptsächlich der Hygiene, wandelte sich diese Aufgabe innerhalb weniger Jahrzehnte. Seinen Höhepunkt erreichte der Bäderbau in den ersten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts mit den sogenannten Jugendstilbädern. In dieser Epoche wurde neben zahlreichen anderen Bädern auch unser Herschelbad erbaut. Wie andere Städte leistete sich Mannheim ein Stadtbad mit mehreren Schwimmhallen. In dieser Ausstellung können sich Besucherinnen und Besucher einen Überblick verschaffen über die Auswirkungen einer kunstgeschichtlichen Epoche, die mit ihrer Idee eines Gesamtkunstwerks auch die Bade- und Schwimmanstalten einnahm.

Öffnungszeiten: Mo 13-20 Uhr, Di bis So 8-20 Uhr
Ort: Herschelbad Mannheim, U3, 1, Foyer
Eintritt frei
Beachten Sie bei Ihrem Besuch die Hygiene- und Abstandregeln vor Ort!



Das Herschelbad als Kunstquartier
AUSSTELLUNG 10.11.-04.12.2020

Anno 1996 zog die Freie Kunstakademie Mannheim (FKAM) in einen Flügel des Herschelbades ein. Seitdem werden hier Künstler ausgebildet und Kinder wie Jugendliche zu kreativem Tun angeregt. Im Rahmen der Ausstellung "Das Herschelbad als Kunstquartier" wird eine Arbeitsgruppe der FKAM, bestehend aus Studenten und Dozenten, Fotografien zeigen. Sie unternahm dafür Expeditionen in verborgene Bereiche des Hallenbades, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Aber auch Teile des Badebetriebs lagen im Fokus der Künstler.

Öffnungszeiten: Mo 13-20 Uhr, Di bis So 8-20 Uhr
Ort: Herschelbad Mannheim, U3, 1, Foyer
Eintritt frei
Beachten Sie bei Ihrem Besuch die Hygiene- und Abstandregeln vor Ort!



FESTWOCHE 09.11.-15.11.2020

Montag, 09.11., 19 und 20 Uhr: Schnupperkurs Aqua Fitness (Anmeldung erforderlich)

Sport ist gesund – Wassersport ist besonders gesund, weil er sehr gelenkschonend ist. Am Montag, den 9. November 2020 finden um 19 Uhr und um 20 Uhr kostenlose Schnupperkurse für Aqua Fitness statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, vollkommen unverbindlich einmal auszuprobieren, ob dies vielleicht der richtige Sport für sie wäre. Bei Interesse schicken Sie bitte eine E-Mail an 52event@mannheim.de. Der übliche Eintritt für das Herschelbad ist zu entrichten.


Dienstag, 10.11.: Ausstellungseröffnung  „Das Herschelbad als Kunstquartier“ (Eintritt frei)  

Die Ausstellung „Das Herschelbad als Kunstquartier“ von der Freien Kunstakademie Mannheim (FKAM), die seit fast 25 im Herschelbad ansässig ist, kann ab Dienstag, den 10. November im Foyer des Herschelbads besichtigt werden. Eine Arbeitsgruppe der FKAM, bestehend aus Studenten und Dozenten unternahm für die gezeigten Fotografien Expeditionen in verborgene Bereiche des Hallenbades. Der Eintritt ist frei.


Dienstag, 10.11., 18 Uhr: „Instawalk“ durchs Herschelbad (Anmeldung erforderlich)

Am Tag der Ausstellungseröffnung findet um 18 Uhr ein Instawalk statt, der von den Freunden und Förderern des Herschelbads organisiert wird. An diesem Tag haben Sie die einmalige Gelegenheit das Herschelbad von einem ganz anderen Blickwinkel aus zu entdecken. Sie werden durch das Bad geführt und können Orte fotografieren, an die man als Besucherin und Besucher sonst nicht gelangt. Eine Anmeldung ist unter info@herschelbad-mannheim.de ist erforderlich.


Mittwoch, 11.11., 18.30 Uhr:  Lesung "מים ‚Wasser‘ – Zur Bedeutung des Wassers in der jüdischen Religion und Kultur“ von Frau Prof. Dr. Heidrun Deborah-Kämper (Anmeldung erforderlich)

Die Lesung „מים ‚Wasser‘ – Zur Bedeutung des Wassers in der jüdischen Religion und Kultur“ von Frau Prof. Dr. Heidrun Deborah-Kämper findet am Mittwoch, den 11.11.20 um 18.30 Uhr im derzeit für den Publikumsverkehr gesperrten Saunabereich des Bades statt. Auch diese Veranstaltung wird von den Freunden und Förderern des Herschelbads organisiert. Hierfür ist eine Anmeldung unter info@herschelbad-mannheim.de erforderlich.
 

Donnerstag, 12.11., 15 bis 20 Uhr: Unterwasser-Shooting im Herschelbad  (Teilnehmerplätze werden verlost)

Unterwasserfotograf Konstantin Killer wird die Augenblicke der Akteurinnen und Akteure unter Wasser zu einer einmaligen Erfahrung werden lassen. Jede/r kann gerne eigene Bademode zum Fotoshooting mitbringen, es gibt jedoch auch Meerjungfrau-Kostüme zum Ausleihen. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass man die Augen unter Wasser mindestens 15 Sekunden geöffnet halten kann und körperlich fit. Kinder (von 8 bis 13 Jahren) müssen sich sicher über und unter Wasser bewegen können. Für das Unterwasser-Shooting am Donnerstag, den 12.11.2020, das zwischen 15 und 20 Uhr stattfindet, werden die kostenlosen Teilnahmeplätze verlost. Bei Interesse an einer Teilnahme senden Sie bitte eine Mail an 52event@mannheim.de.
 

Samstag, 14.11., 10-14 Uhr:  Wasserspiele der Freien Kunstakademie Mannheim für Kinder von 5-10 Jahren (Anmeldung erforderlich)

Am Samstag, den 14. November 2020, finden die Wasserspiele der Freien Kunstakademie Mannheim für Kinder von 5 bis 10 Jahre von 10 bis 14 Uhr statt.


Sonntag, 15.11. 14-17 Uhr:  Baden wie vor 100 Jahren in Halle 2 des Herschelbades (Anmeldung erforderlich)

Zum Abschluss der Festwoche am Sonntag, den 15.11.2020 können Badegäste zwischen 14 und 17 Uhr in Halle 2 „Baden wie vor 100 Jahren“ zu den im Herschelbad üblichen Eintrittspreisen schwimmen. Die damaligen Frauen-Schwimmhalle (heute Halle 2 genannt) steht der/m Badbesucher/in normalerweise nicht zur Verfügung, da sie sonst ausschließlich für Kurse und Vereinssport genutzt wird. Hierfür ist ebenfalls eine Anmeldung per Mail an 52event@mannheim.de erforderlich

 


Herschelbad - ein Blick zurück
VIRTUELLER RUNDGANG

Kaum zu glauben, dass das Mannheimer Herschelbad bereits seit einem ganzen Jahrhundert im Quadrat O3 angesiedelt ist. Obwohl es im 2. Weltkrieg zerstört wurde und in vereinfachter Form wieder aufgebaut wurde, ist das älteste Hallenbad Mannheims noch heute ein wahrer Schatz mitten im Zentrum der Quadratestadt.

Nicht nur Saunagänger und Schwimmer kommen hier auf ihre Kosten, auch Architekturbegeisterte bekommen hier einiges zu sehen.

Einen schönen Ein- und Überblick zur Geschichte des Bades finden Sie hier!