Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuellen Meldungen und Nachrichten zum Thema "Flüchtlinge in Mannheim".

 

Nachrichten

  • Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb besichtigte die Columbus-Willkommensschule
    Nachricht Flüchtlinge in Mannheim

    Start der Columbus-Willkommensschule für Flüchtlingskinder

    • 23.06.2016

    Erste Sprach- und Bildungserfahrungen zu vermitteln, die eine spätere Einschulung erleichtern, und erste Schritte für die künftige Integration zu starten, ist das Ziel der Columbus-Willkommensschule der Stadt Mannheim.

  • Bürger nutzen Bürgerinformation zur Klärung ihrer Fragen
    Nachricht Flüchtlinge in Mannheim

    Informationsveranstaltung in Käfertal zum Thema „Flüchtlinge“: Antworten auf vielfältige Fragen

    • 03.06.2016

    Wie sieht die derzeitige Wohnsituation der Geflüchteten in Mannheim aus? Wie steht es um die Gesundheitsversorgung? Vor welchen Herausforderungen steht die Stadtverwaltung? Diesen und vielen weiteren Fragen widmeten sich Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Mannheim, des Regierungspräsidiums Karlsruhe sowie der Polizei bei der Bürgerinformationsveranstaltung im Kulturhaus Käfertal. Rund 100 interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung und nutzten die Möglichkeit, Fragen, Anregungen und Sorgen zur aktuellen Flüchtlingssituation in Mannheim und im Stadtteil einzubringen.

  • Nachricht Soziales

    Bürgerinformation Flüchtlinge am 2. Juni in Käfertal

    • 13.05.2016

    Die Stadt Mannheim und der Bezirksbeirat Käfertal laden zu einer „Bürgerinformation Flüchtlinge“ am Donnerstag, 2. Juni, um 19 Uhr, in das Kulturhaus Käfertal, Gartenstraße 8, ein. Vertreter der Stadtverwaltung Mannheim, des Regierungspräsidiums Karlsruhe und der Polizei informieren zum Thema Flüchtlinge in unserer Stadt und stehen als Ansprechpartner für Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.

  • Nachricht Soziales

    Erstaufnahmekapazität bleibt aktuell unverändert

    • 13.04.2016

    Die Erstaufnahmekapazitäten des Landes werden an die Situation, die durch den deutlich zurückgegangenen Zugang von Flüchtlingen bestimmt ist, angepasst. Konkret wird die Zahl der Erstaufnahmeplätze von 38.000 auf 19.000 in Baden-Württemberg reduziert. Mit diesem Bestand soll gewährleistet werden, dass bei einem erneuten plötzlichen Anwachsen des Zustroms von Flüchtlingen auch kurzfristig ausreichend Plätze vorhanden sind.

  • Nachricht Soziales

    Bürgerinformation Flüchtlinge am 14. April in Seckenheim

    • 31.03.2016

    Die Stadt Mannheim und der Bezirksbeirat Seckenheim laden zu einer „Bürgerinformation Flüchtlinge“ am 14. April, um 19 Uhr, in der Richard-Möll-Halle, Innerer Heckweg, 3 ein. Vertreter der Stadtverwaltung Mannheim, des Regierungspräsidiums Karlsruhe und der Polizei informieren zum Thema Flüchtlinge in unserer Stadt und stehen als Ansprechpartner für Fragen der Bürger zur Verfügung.

  • Nachricht Wirtschaft & Arbeit

    Kleiner Supermarkt ergänzt die Nahversorgung für Flüchtlinge auf Franklin

    • 31.03.2016

    In der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge auf Franklin wurde aktuell ein kleiner Supermarkt eröffnet. „Wir möchten den Menschen in den Unterkünften die Möglichkeit bieten, Produkte des täglichen Bedarfs auf kurzem Wege zu erhalten. Wir wünschen uns, dass das Geschäft gut anläuft“, sagt Selcuk Ibikli, der das Ladengeschäft zusammen mit drei Mitarbeitern betreibt.

  • In der Kleiderkammer sind Spenden stets willkommen.
    Nachricht Flüchtlinge in Mannheim

    Flüchtlingsfonds: Ab sofort können Gelder beantragt werden

    • 21.03.2016

    Der Gemeinderat hat für 2016 und 2017 einen Flüchtlingsfonds bewilligt, der mit 150.000 Euro pro Jahr ausgestattet ist. Initiativen und Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, können ab sofort Gelder über den Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim beantragen.

  • Nachricht Kinder, Jugend, Familie

    Neues Zuhause für unbegleitete minderjährige Ausländer in der Neckarstadt-Ost

    • 17.03.2016

    Viele der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, sind noch nicht volljährig und ohne Begleitung von Eltern oder Familienangehörigen. Dabei handelt es sich um sogenannte unbegleitete minderjährige Ausländer (umA). Die Jugendlichen sind meist zwischen 14 und 17 Jahre alt. Sie sind auf der Flucht von ihrer Familie getrennt oder von ihren Eltern alleine auf die lange Reise geschickt worden. Für diese Jugendlichen soll ein neues Zuhause in der Neckarstadt-Ost entstehen.

  • Nachricht Soziales

    Flüchtlingszuzug in vergangenen Wochen stark abgenommen

    • 01.03.2016

    Weniger als 7.500 Menschen leben aktuell in den Flüchtlingserstaufnahmeeinrichtungen des Landes in Mannheim. Dies ist seit Beginn der Nutzung der Kasernenflächen für die Flüchtlingsunterbringung im Oktober letzten Jahres der tiefste Stand.

  • Nachricht Flüchtlinge in Mannheim

    Neubau der Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (LEA)

    • 26.02.2016

    Vorentwurfsplanung in Gremien präsentiert

    Mitte 2018 soll die Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) für Flüchtlinge, die sich in der Industrie-/Pyramidenstraße in der Neckarstadt-West befindet, durch einen Neubau in direkter Nachbarschaft in der Untermühlau-/Ludwig-Jolly-Straße ersetzt werden. Das neue Gebäude soll Platz für die Unterbringung von bis zu 1000 Flüchtlingen bieten.