Integrationsfonds 2016

Die Gesamtfördersumme für das Jahr 2016 betrug insgesamt 300.000 €.

Förderschwerpunkte für Projekte und Maßnahmen im Rahmen des Integrationsfonds SOE in 2016 waren:

  • (Niederschwellige) Angebote, die die Erreichbarkeit und einen regelmäßigen Kontakt mit der Zielgruppe gewährleisten. Inklusive Ansätze, d.h. Angebote mit der Einbindung der Zielgruppe in gemischte Gruppen.
  • Angebote der Erstorientierung und -information für Neuzugewanderte, die den Zugang und die Kontaktaufnahme mit einschlägigen Beratungsstellen (z.B. "ANIMA - Ankommen in Mannheim"; gefördert im Rahmen des EU-Programms EHAP) ermöglichen.
  • Die Weiterentwicklung von bereits umgesetzten (niederschwelligen) SOE-Maßnahmen, um die erreichten Teilnehmenden bedarfsgerecht in ihrem Integrationsprozess zu begleiten und zu motivieren (z.B. Gewinnung und Qualifizierung von Multiplikatoren/innen).
  • Quartiersbezogene Angebote, die den Kontakt und Austausch der Anwohnerschaft mit den neuen Stadtteilbewohnern/innen herstellen und gemeinsames Tun im und für das Quartier fördern. Hierbei gilt es, bestehende quartiersbezogene Netzwerkstrukturen (u.a. Quartiermanagement) einzubeziehen.
  • Interkulturelle, vielfaltsbezogene Angebote, in denen die Teilnehmenden in ihren sozialen und interkulturellen Kompetenzen und in einem respektvollen Umgang miteinander gestärkt werden.
  • Die Anbindung an bestehende Angebotsstrukturen und die Einbindung in vorhandene Kooperationen und Netzwerke.