Außenansicht des Johanna Geissmar Gymnasiums

Die Generalsanierung des Johanna-Geissmar Gymnasiums, ehemals Peter-Petersen-Gymnasium, hat im Jahr 2012 begonnen und wird voraussichtlich 2020 abgeschlossen sein.

Johanna Geissmar-Gymnasium

Die Generalsanierung des Johanna-Geissmar Gymnasiums, ehemals Peter-Petersen-Gymnasium, hat im Jahr 2012 begonnen und wird voraussichtlich 2020 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten für die Sanierung allein dieser Schule belaufen sich auf zirka 26,7 Millionen Euro.

Aus ursprünglich elf Gebäuden entstehen bis zum Bauende drei Gebäudekomplexe. Durch die Reihenfolge der einzelnen Bauabschnitte wurde für die Schüler ein Umzug in Container vermieden. Begonnen wurde mit dem Bau des neuen Klassen- und Fachklassengebäudes. Hier wurden auf drei Geschossen unter anderem 29 Klassenräume, EDV-Räume sowie Fachräume realisiert. Darauf folgte das Gebäude für Musik und Bildende Kunst, welches Anfang 2018 fertiggestellt werden konnte. Momentan laufen die Arbeiten für das neue Verwaltungsgebäude mit öffentlicher Bücherei und Mensa.

Die Sanierungsmaßnahme ist Teil des umfangreichen Bauprojektes „Rochade Schönau“, in dessen Rahmen alle Schönauer Schulen saniert, um- oder neu gebaut wurden.