Durlacher Straße

Im Jahr 2000 wurde die Maßnahme „Durlacher Straße“ in das Bund-Länder-Programm „Die Soziale Stadt“ aufgenommen.

Erneuerungsmaßnahme „Durlacher Straße“

Im Jahr 2000 wurde die Maßnahme „Durlacher Straße“ in das Bund-Länder-Programm „Die Soziale Stadt“ aufgenommen. Bis 2007 sanierte die GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH ihre Wohnanlage in der Durlacher Straße 92-104, Relaisstraße 99-103 und Waldseestraße 25. Innovativ war damals der Bau einer Concierge, die sich vor dem Eingang der Durlacher Straße 100 befindet. So konnte die Betreuung der Bewohner verbessert, das Sicherheitsgefühl gestärkt und Beschädigungen vorgebeugt werden. Auch das direkte Wohnumfeld, beispielsweise Grünflächen und Spielplätze, wurden aufgewertet.

Ein weiterer Teil der Maßnahme war die Umgestaltung der Relaisstraße. Sie wurde unter anderem durch die Anordnung von beidseitigen Radwegen für alle Verkehrsteilnehmer klar gegliedert und durch Baumreihen attraktiver gestaltet. Die Umgestaltung stärkte sie in ihrer Funktion als zentrale Durchgangsstraße und Einkaufsmeile erheblich.

Von der Stadterneuerungsmaßnahme „Durlacher Straße“ profitierte auch das Nachbarschaftshaus Rheinau. Es wurde umfangreich saniert und modernisiert.

Die Gesamtkosten für aller Vorhaben belaufen sich auf rund 5,3 Millionen Euro. Der Bund und das Land Baden-Württemberg hat sich mit einer Finanzhilfe von mehr als 2,8 Millionen Euro beteiligt