Aktuelle Informationen

vorübergehend geänderte Öffnungszeiten bei der Ausländerbehörde und der Einbürgerungsbehörde

Aus organisatorischen Gründen haben die Ausländerbehörde und die Einbürgerungsbehörde derzeit geänderte Öffnungszeiten.


Sie erreichen uns in dieser Zeit:

Montag: 8:00 – 14:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 8:00 – 12:00 Uhr
Neu: Donnerstag: 14:00 -18:00 Uhr

 

Ausgabe der elektronischen Aufenthaltstitel (eAT)

Alle beantragten eAT werden zentral an unserer Information ausgegeben. Eine Terminvereinbarung ist hierfür nicht mehr erforderlich. Die Information befindet sich in K 7, 2. OG, Zimmer 202.

Bitte bringen Sie Ihren Pass und das aktuelle Aufenthaltsrecht oder die Fiktionsbescheinigung zur Abholung mit. Ein Vertreter kann nur mit einer besonderen schriftlichen Vollmacht den eAT in Empfang nehmen. Fragen sie bei der Antragstellung danach.

Die Produktion des eAT benötigt etwa 3-4 Wochen, dann erhalten Sie den PIN-Brief von der Bundesdruckerei in Berlin. Der eAT liegt ca. 4-5 Arbeitstage danach an der Information zur Abholung bereit.

 

Information für britische Staatsangehörige zum „Brexit“

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland hat gegenüber der Europäischen Union ein Austrittsverfahren eingeleitet. Die EU-Staaten haben sich auf einen Termin für den Brexit spätestens zum 31.01.2020 geeinigt. Der Austritt kann allerdings auch schon früher erfolgen.

Ob es sich um einen geregelten oder ungeregelten Austritt handeln wird, steht derzeit nicht fest.
In beiden Fällen ergeben sich jedoch aufenthaltsrechtliche Änderungen für in Deutschland lebende britische Staatsangehörige.

Wenn Sie hiervon betroffen sind, können Sie einige Vorkehrungen treffen:

  • Prüfen Sie, ob Ihre aktuelle Adresse und die Ihrer Familienangehörigen bei der Einwohnermeldebehörde richtig angegeben sind. Wenn Sie in Mannheim wohnen, können Sie dies bei jedem Bürgerservice erledigen oder erfragen.https://www.mannheim.de/de/service-bieten/buergerdienste/buergerservice
  • Stellen Sie sicher, dass Sie im Besitz eines längerfristig gültigen britischen Reisepasses sind.
  • Halten Sie Personenstandsurkunden wie z.B. Heiratsurkunde, Lebenspartnerschaftsurkunde oder Geburtsurkunden Ihrer Kinder bereit.
  • Berücksichtigen Sie, dass für einen Aufenthaltstitel später auch Ausbildungsnachweise, Studienabschlüsse, Arbeitsverträge, Gehaltsabrechnungen, Wohnraumnachweise (Wohnungsmietverträge, Eigentumsnachweise) erforderlich sein können und bewahren Sie diese Unterlagen sorgsam auf.
  • Informationen der Bundesregierung dazu finden Sie hier:
    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/migration/brexit/brexit.html
  • Informationen des britischen Konsulates sind hier nachzulesen: „Living in Germany“ Guide

Besonders hinweisen möchten wir auf eine wichtige Regelung für Einbürgerungsbewerber:

Solange britische Staatsangehörige auch Angehörige der EU sind, kann eine Einbürgerung unter Beibehaltung des britischen Passes erfolgen. Nach dem Austritt besteht diese Möglichkeit nicht mehr.
Für den Fall eines geregelten Austrittes ist eine Übergangsphase bis zum 31.12.2020 vorgesehen, in der in Deutschland lebende britische Staatsangehörige ihre Rechtsstellung beibehalten.
Für den Fall eines ungeregelten Austrittes wird die Bundesregierung ebenfalls eine Übergangsregelung treffen. Um die dort vorgesehenen Rechte auf Einbürgerung unter Beibehaltung der britischen Staatsangehörigkeit zu wahren, ist allerdings unbedingt bis zum Austrittstermin ein Antrag zu stellen.

 

Sofern Sie an einer Einbürgerung interessiert sind und die Voraussetzungen hierfür erfüllen, empfehlen wir daher dringend eine Antragstellung zur Fristwahrung.
Nähere Informationen können Sie hier abrufen: https://www.mannheim.de/de/service-bieten/buergerdienste/zuwanderung-und-einbuergerung/einbuergerung-0

Für Rückfragen steht Ihnen die Einbürgerungsbehörde gern zur Verfügung.