Zulassung eines finanzierten Fahrzeugs

Information:

Sie haben Ihr Fahrzeug über einen Auto- oder Bankkredit finanziert? Solange dieser noch nicht abbezahlt ist, ist der Kreditgeber der Eigentümer Ihres Fahrzeugs. Der Händler oder die Bank behält für diesen Zeitraum die Zulassungsbescheinigung Teil II  (Fahrzeugbrief).

Die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) können Sie bei Ihrem Kreditgeber anfordern und an den Bürgerservice Waldhof oder an den Bürgerservice Neuhermsheim übersenden lassen.

Die Anschriften lautetn:

  • Bürgerservice Waldhof: Alte Frankfurter Str. 1-3, 68305 Mannheim
  • Bürgerservice Neuhermsheim: Gerd-Dehof-Platz 1, 68163 Mannheim

Ohne dieses Dokument kann keine Zulassung erfolgen! Informieren Sie sich daher im Vorfeld Ihres Termins beim Bürgerservice Waldhof oder Bürgerservice Neuhermsheim, ob der Fahrzeugbrief Ihres Wagens dort bereits vorliegt, am besten telefonisch – auch über die Behördenrufnummer 115. Hierzu müssen Sie die Nummer Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) bei Ihrem Kreditgeber erfragen.

Sobald der Fahrzeugbrief in der genannten Behörde eingetroffen ist, wird er für einen bestimmten Zeitraum aufbewahrt (in der Regel zwei bis drei Wochen), bevor er wieder an den Kreditgeber zurückgesandt wird. Warten Sie also nicht zu lange mit Ihrem Besuch.

Neben den Gebühren für Ihr Anliegen bei der Kfz-Zulassungsstelle fallen für die Aufbewahrung und Rücksendung der Fahrzeugpapiere weitere Kosten an.

Hinweis:

Über die notwendigen Voraussetzungen und Unterlagen der einzelnen Zulassungsarten informieren Sie sich bitte auf der linken Navigationsleiste unserer Kfz-Zulassungsseite.