Umkennzeichnung eines zugelassenen Fahrzeugs

Information:

Auf Wunsch kann das Kfz-Kennzeichen geändert werden. Man spricht von einer Umkennzeichnung des Fahrzeugs.

Voraussetzung:
Das Fahrzeug muss in Mannheim registriert sein.

Erforderliche Unterlagen:

  • Ausweis oder Pass
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • die bisherigen Kennzeichenschilder (sofern vorhanden)
  • Prüfbericht der Hauptuntersuchung
  • Ausweis oder Pass
  • Bei Zulassungen auf juristische Personen, Firmen, Vereinigungen: Handelsregisterauszug / Gewerbeanmeldung / Vereinsregisterauszug oder anderer Nachweis
  • In Vertretungsfällen: schriftliche Vollmacht , sowie Ausweis/Pass des Bevollmächtigten und des Vollmachtgebers. Sollten Sie nicht das hinterlegte Formular nutzen, achten Sie darauf, dass ihre Vollmacht neben den Daten des KFZ-Halters/der KFZ-Halterin und der bevollmächtigten Person auch die Einverständniserklärungen zur Mitteilung von Gebühren- und Steuerrückständen enthält.
  • Bei Zulassungen auf Minderjährige: Einwilligung beider Elternteile und Benennung eines Zustellbevollmächtigten

Dienststellen:

Die Umkennzeichnung von Fahrzeugen erfolgt ausschließlich im Bürgerservice Neuhermsheim, Bürgerservice-Zentrum Mitte in K7 und Bürgerservice-Zentrum Nord (Waldhof)

Wunschkennzeichen