Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs

Information:

Das Fahrzeug soll stillgelegt, abgemeldet oder verschrottet werden. Bei jeder Zulassungsbehörde im Bundesgebiet kann ein bisher zugelassenes Fahrzeug außer Betrieb gesetzt werden.

Erforderliche Unterlagen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (bisher Fahrzeugschein)
  • Kennzeichenschilder
  • Verwertungsnachweis (wenn Fahrzeug verschrottet wurde)

Dienststellen:

Die Außerbetriebsetzung kann in sämtlichen Standorten der Bürgerservices erfolgen. Sollten die Kennzeichenschilder wegen Verlusts oder Diebstahls nicht vorgelegt werden können, kann die Bearbeitung der Außerbetriebsetzung nur in der zentralen Zulassungsstelle im Bürgerdienst Neuhermsheim und Bürgerservice-Zentrum Nord erfolgen

Besonderheit:

Fahrzeuge, die ab dem 01.01.2015 zugelassen worden sind, können hier online außer Betrieb gesetzt und hier online wiederzugelassen werden. Dies wird durch neue Sicherheitscodes auf den Plaketten und in der Zulassungsbescheinigung Teil I ermöglicht. Voraussetzung ist die Nutzung eines neuen Personalausweises mit eingeschalteter Onlinefunktion und entsprechendem Eingabegerät.