Fahrlehrererlaubnis

Die Fahrlehrerlaubnis und die Fahrschulerlaubnis wird ausschließlich in der zentralen Fahrerlaubnisbehörde im 3. Obergeschoss, Zimmer 336 in K 7 bearbeitet.

Wir empfehlen eine Terminvereinbarung direkt mit Herrn Winkler.

Öffnungszeiten:

  • Montag: 08:00 - 14: 00 Uhr
  • Dienstag, Mittwoch und Freitag: 08:00 -  12:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00 - 18: 00 Uhr

Für Fragen zur Fahrschulerlaubnis vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin. Aufgrund der differenzierten Voraussetzungen erhalten Sie im persönlichen Gespräch alle notwendigen Informationen und Antragsvoraussetzungen.

Fahrlehrer/in

Wer Personen ausbildet, die eine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen erwerben wollen (Fahrschüler), bedarf der Fahrlehrererlaubnis. Von der Fahrlehrererlaubnis darf nur zusammen mit der Fahrschulerlaubnis oder im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses mit dem Inhaber einer Fahrschule Gebrauch gemacht werden.

An wen muss ich mich wenden?

Bei einem Antrag auf Ausbildung zur/zum Fahrlehrer/in ist die Fahrerlaubnisbehörde Ihres Wohnsitzes zuständig. Wenn Sie bereits eine Fahrlehrerlaubnis besitzen ist die Fahrerlaubnisbehörde Ihres Arbeitsortes, wenn Sie aktuell nicht beschäftigt sind die Behörde Ihres Wohnsitzes, zuständig.

Was muss ich mitbringen?

  • Amtliche Ausweispapiere (Personalausweis oder Reisepass)
  • Lebenslauf
  • Nachweis über ausreichendes Sehvermögen nach Anlage 6 Nr. 2 Fahrerlabnisverordnung (FeV)
  • Nachweis über gesundheitliche Eignung nach Anlage 5 FeV.
  • Führerschein
  • Nachweis über Vorbildung (Abschlusszeugnisse)
  • Bescheinigung einer amtlich anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätte über die Dauer der durchgebührten Ausbildung (ist nach Abschluss der Ausbildung nachzureichen)
  • Bei Antrag auf Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE - Bescheinigung der Ausbildungsfahrschule über die Dauer der durchgeführten Ausbildung und das Berichtsheft (sind nach Abschluss der Ausbildung nachzureichen)

Welche Gebühren fallen an?

  • Ersterteilung oder Erweiterun der Fahrlehrererlabnis 40,90 Euro (hinzukommen noch Kosten für die ärztliche Untersuchung, Lehrgangs- und Prüfungsgebühren etc.)
  • Neuer Fahrlehrerschein 15,30 Euro

Alle weiteren Fragen klären Sie bitte im persönlichen Gespräch.

Hinweise:

  •   bar und EC mit PIN
  •   behindertengerechter Zugang
  •     H 6 (gebührenpflichtig)

 

Datenschutzerklärung