Netzwerkaustausch

Die Koordinierungsstelle für Gemeinschaftliche Wohnprojekte hat am 17.01.2022 mit diversen Mitgliedern der gemeinschaftlichen Wohnprojekte einen ersten digitalen Netzwerkaustausch durchgeführt.

In der Vergangenheit hat der sogenannte ,,Runde Tisch" getagt, welcher im Zuge des Bürgerbeteiligungsverfahrens zur Umwandlung der militärischen Flächen in eine zivile Nutzung (Konversion) im Jahr 2012 im Stadthaus stattgefunden hat. Nun wurde durch die städtische Koordinierungsstelle im Rahmen eines ersten Netzwerkaustausches ein neues Format für einen progressiven Austausch zum Thema des gemeinschaftlichen Wohnens in Mannheim geschaffen.

Ziel ist der fachliche Austausch sowie eine Vernetzung rund um das Thema des gemeinschaftlichen Wohnens in Mannheim. Hierbei bieten wir verschiedene Themenblöcke an.

Beim Auftakt des Netzwerkaustausches wurden unter anderem verschiedene Mitglieder*innen der Wohnprojekte (unterschiedliche Rechtsformen) für den „Runden Tisch Wohnen“ benannt. In diesem Gremium sind nun auch gemeinschaftliche Wohnprojekte vertreten. Als Pioniere gestalten sie die Stadtquartiere mit einer bedeutsamen Strahlkraft, welche für die Mannheimer Stadtentwicklung, auch unabhängig von den militärischen Konversionsflächen, äußerst entscheidend ist.

 

 

In diesem Jahr 2022 wird es zwei weitere Netzwerkaustausche sowie eine Projektbörse auf dem Spinelli Areal geben.