Bildung & Wissenschaft - 05.07.2021

„Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ – Foto-Ausstellung in der Stadtbibliothek

Die Ausstellung mit dem Titel „Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ zeigt die zehn Gewinner-Fotos eines Wettbewerbs der Initiative kulturelle Integration. Ziel des Wettbewerbs und der daraus resultierenden Ausstellung ist es, die Lebendigkeit und Vielfalt jüdischen Lebens in unserer Mitte zu zeigen und den Zusammenhalt zu stärken.
„Ich freue mich sehr, dass die Ausstellung über jüdischen Alltag bei uns in Mannheim zu sehen sein wird. Gerade auch in Mannheim, mit seiner im Stadtleben sehr präsenten jüdischen Gemeinde, erleben wir die Vielfalt, den Reichtum, aber auch die Normalität jüdischen Lebens als Teil unserer Stadt. Dies gilt es gemeinsam zu verteidigen und den Zusammenhalt in Vielfalt zu stärken“, betont Bildungsbürgermeister Dirk Grunert.

Der Leiter der Stadtbibliothek Mannheim, Yilmaz Holtz-Erşahin, eröffnet die Ausstellung am

Dienstag, 13. Juli, 17 Uhr,

in den Räumlichkeiten der Zentralbibliothek im Stadthaus N1. Ein Grußwort der Jüdischen Gemeinde Mannheim spricht deren erste Vorsitzende Rita Althausen. Die Eröffnung wird mit einem musikalischen Beitrag von Kantor Amnon Seelig umrahmt.

Zu besichtigen ist die Ausstellung in den Räumlichkeiten der Zentralbibliothek im Stadthaus N1 vom 13. bis 28. Juli während der Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis 19 Uhr und Samstag, 10 bis 15 Uhr.

Der Eintritt ist kostenlos, es gelten die aktuellen Hygienevorschriften mit Abstandsregelung und Maskenpflicht. Des Weiteren erfolgt die Erhebung personenbezogener Daten zur Kontaktnachverfolgung gemäß der Landesverordnung.

Die Wanderausstellung wird an verschiedenen Orten in der Bundesrepublik gezeigt. Alle in Deutschland lebenden Menschen waren eingeladen, sich fotografisch mit dem Leben, den Lebensgewohnheiten und dem Alltag der jüdischen Bürger*innen als festem Teil unserer Gesellschaft zu befassen.

Hinweis an die Medien:
Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung vor Ort und bitten um Ankündigung der Veranstaltung.

Pressekontakt – V.i.S.d.P.

Stadt Mannheim | Fachbereich Bildung | Sarah van Rijbroek | E 2, 15, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-7885 | E-Mail: sarah.van.rijbroek@mannheim.de | V. i. S. d. P. Beate Klehr-Merkl