08.12.2016

Staatssekretärin Schütz übergibt Zuwendungsbescheid für Business Development Center (BDC) Medizintechnologie

Die Realisierung des Business Development Centers (BDC) Medizintechnologie als Herzstück des zukünftigen Mannheim Medical Technology Campus (MMT-Campus) in unmittelbarer Nähe zum Universitätsklinikum wird im Februar 2017 mit der Erschließung beginnen. Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, überreichte am Donnerstag, 8. Dezember 2016, im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung „Medizintechnologie made in Mannheim“ den Zuwendungsbescheid für das RegioWIN Leuchtturmprojekt Business Development Center Medizintechnologie an Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch.

„Die Errichtung des Leuchtturmprojekts Business Development Center Medizintechnologie bildet den Kristallisationspunkt auf dem zukünftigen MMT-Campus. Damit eröffnen sich einzigartige Chancen zur effizienten Verzahnung von Medizintechnologie-Unternehmen, Klinik und Forschung in noch größerem Maßstab als bisher“, so Bürgermeister Grötsch.

Das BDC Medizintechnologie – passgenau auf Anforderungen der Branche zugeschnitten

Das Konzept des BDC Medizintechnologie sieht auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmetern Büro-, Werkstatt- und Laborräume für Unternehmensgründungen (Start-ups) und Ausgründungen (Spinoffs) sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Sektor Medizintechnologie vor. Die innerbetriebliche Wertschöpfungskette von Medizintechnologie-Unternehmen ist hochinterdisziplinär und reicht vom einfachen Bürostandard bis zur aufwendigen Laborumgebung. Sowohl baulich als auch funktional wird es daher passgenau auf diese besonderen Anforderungen der Branche zugeschnitten werden.

Das BDC ist die konsequente Fortsetzung der Strategie des Clusters Medizintechnologie der Stadt Mannheim, welche mit der Einrichtung des Clustermanagements im städtischen Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung im Jahr 2011 begann und zuletzt mit der Eröffnung des Gründungs- und Kompetenzzentrums Medizintechnologie CUBEX41 im Jahr 2015 einen weiteren wichtigen Meilenstein setzte.

Anfang 2015 wurde das BDC Medizintechnologie im Rahmen des Landeswettbewerbs RegioWIN „Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit“ in Stuttgart prämiert. Somit können sieben Millionen EU-Strukturförderung in dieses Leuchtturmprojekt fließen. Das Investitionsvolumen für den Bau des BDC beläuft sich insgesamt auf knapp 18 Millionen Euro. Die Fertigstellung des BDC ist für Ende 2020 geplant.

Medizintechnologie am Standort Mannheim – Stadt setzt Strategie konsequent um

Die Stadt Mannheim hat in ihrer wirtschaftspolitischen Strategie 2011 einen Schwerpunkt auf den Bereich Medizintechnologie gelegt. Dazu hat sie bereits entsprechende Clusterstrukturen aufgebaut und Förderprogramme entwickelt. Mit dem Gründungs- und Kompetenzzentrum Medizintechnologie CUBEX41, welches im Jahr 2015 eröffnet wurde, können neben der Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMP) der Fraunhofer-Gesellschaft und die Partner des BMBF Forschungscampus Mannheim Molecular Intervention Environment (M²OLIE) mit einem Experimental-OP sowie verschiedene Start-ups gemeinsam arbeiten. Innerhalb eines Jahres wurde das Konzept des CUBEX41 gut angenommen und ist bereits zu 100 Prozent ausgebucht.

Das Cluster Medizintechnologie hat gemeinsam mit seinen Partnern bereits wichtige Meilensteine in der Entwicklung Mannheims als Medizintechnologie-Standort erreicht. Zuletzt ebnete die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen der Stadt und der Technologiepark Mannheim GmbH die Realisierung der ersten Entwicklungsphase des „Mannheimer Medical Technology Campus“ (MMT-Campus). Nun feiert das Cluster gleich drei Jubiläen: Fünf Jahre Cluster Medizintechnologie, fünf Jahre Fraunhofer-Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMB) in Mannheim und drei Jahre MedTech Dialog.

Fotos von der Veranstaltung zu Ihrer freien Verfügung finden Sie hier.

Stadt Mannheim | Melanie Just | Medienteam (Dezernat II: Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Tel: 0621 293-2914 | melanie.just@mannheim.de